Grünen-Urgestein verlässt Partei: “Anbiederung an Kurz nicht tragbar”

Werbung

Werbung

Peter Dvorsky tritt kurz vor Wien-Wahl aus

Grünen-Urgestein verlässt Partei: “Anbiederung an Kurz nicht tragbar”

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Bei der Sitzung des Bezirksparlaments von Wien-Margareten gab Grünen-Urgestein Peter Dvorsky überraschend seinen Austritt aus der Partei bekannt – und das kurz vor der Wien-Wahl.

Gegenüber der Presse sagte er: “Die Anbiederung der Grünen an Sebastian Kurz und seine türkise ÖVP ist für mich nicht mehr (mit)tragbar.” Die Kluft zwischen seinen Idealen und der grünen Demokratie-, Sozial- und Kulturpolitik sei insbesondere seit Beginn der Corona-Krise unüberwindbar geworden.

Spitzenkandidat

Dvorsky war seit 1991 aktives Mitglied der Grünen und obendrein lange Zeit Bezirksvorsteher-Stellvertreter. Besonders für die Grünen in Wien-Margareten ist sein Austritt im Hinblick auf die baldige Wien-Wahl ein herber Schlag. Dvorsky war dort 2015 Spitzenkandidat.

Kritik nimmt zu

Mit seiner Kritik steht Dvorsky in der Partei freilich nicht alleine da. Der türkis-grüne Regierungskurs stößt vielen Grünen sauer auf. Besonders bei Migrationsthemen wird die türkise Linie mitgetragen, obwohl sie den eigenen politischen Forderungen widerspricht.

Aktueller Wochenblick-Schwerpunkt: Partei der Umfaller

“Wollen sie nicht oder können sie nicht?” Die aktuelle Wochenblick-Printausgabe widmet sich schwerpunktmäßig den Grünen: Ihrem Verrat an alten Grundsätzen und Werten, aber auch ihrem Scheitern beim Durchsetzen aktueller politischer Forderungen gegen die türkise Übermacht.

Grünen-Urgestein verlässt Partei: “Anbiederung an Kurz nicht tragbar” TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel