Linzer FPÖ will jetzt Rückführungs-Stelle!

Werbung

Werbung

Kritik an SPÖ Integrationspaket

Linzer FPÖ will jetzt Rückführungs-Stelle!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Am heutigen Donnerstag präsentierte die für Integration in Linz zuständige Stadträtin Regina Fechter (SPÖ) ihre neue Integrationsoffensive.

Scharfe Kritik erntete sie dabei von FPÖ-Fraktionsobmann Günther Kleinhanns.

SPÖ freut sich über viele Migrantenvereine

„Viele dieser Menschen sind in Kulturvereinen organisiert, in denen die Traditionen der Herkunftsländer gepflegt werden, und die einen wesentlichen Beitrag zur Integration ihrer Mitglieder in Linz leisten“, freut sich die SP-Stadträtin Fechter.
Kritische Aspekte am Linzer Multikulti-Wesen waren von der SPÖ-Politikerin kaum zu hören – sie zieht eine durchwegs positive Bilanz: “Der gute Kontakt und die Zusammenarbeit mit diesen Vereinen sind ein Erfolgsgeheimnis für die bisherige positive Bilanz der städtischen Integrationsarbeit.”

FPÖ kritisiert rosa Brille der SPÖ

“Gerade Hotspots wie der Linzer Hauptbahnhof, der Hessenpark oder das Umfeld des Kremplhochhauses zeigen die Ergebnisse der gescheiterten Zuwanderung. Dieses Thema darf nicht unter den Teppich gekehrt werden!”, fordert Kleinhanns.

Skandal-Spielplatz Kremplstraße: Das unternimmt die Politik!
Das Areal rund um das Krempl-Hochhaus in Linz ist ein Anziehungspunkt für Rauschgift-Händler und wird oft von Politikern als Paradebeispiel für gescheiterte Zuwanderung genannt.

Die FPÖ kritisiert indes, dass ein Unvermögen, die Sitten und Gebräuche des Herkunftslandes abzulegen, einer erfolgreichen Integration sehr stark entgegen stehen.

Fokus auf Rückführungen und Wiederaufbau lenken

Auch die Einbindung der Migrantenvereine, um Integration voran zu treiben sieht Kleinhanns als gescheitert an: “Der auf freiwilliger Basis gebildete Integrationsbeirat scheint von einigen Immigrantenvereinen dominiert, die andere vermutlich verdrängen.”

Rückführungs-Beratungsstelle gefordert

Schließlich fordert der Fraktionsobmann, den Fokus auf die Rückführung der nicht integrierten Migranten zu legen: “Insofern ist dieser Beirat kein Erfolgsmodell, sondern ein vollkommen gescheiterter Versuch.
Der Rückwanderung und dem Wiederaufbau der Herkunftsgebiete muss unbedingt größere Aufmerksamkeit gewidmet und größere Unterstützung zu teil werden. Hierin versagt Linz nach wie vor!”
Linzer FPÖ will jetzt Rückführungs-Stelle! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel