Liste der 11.000 Klimawissenschaftler wohl ein Fake

Werbung

Werbung

Die Professoren Micky Mouse und Dumble Dore unterschrieben für das Klima

Liste der 11.000 Klimawissenschaftler wohl ein Fake

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Mit morbid anmutender Faszination berichteten selbsternannte Qualitätsmedien wie der Standard am 5. November auf Basis eine APA-Meldung nahezu wortgleich von einem Schriftstück, das sie für ein Evangelium zu halten scheinen. 11.258 angebliche Wissenschaftler aus 153 Ländern hätten den “Klimanotfall” ausgerufen. Es wäre ihre “moralische Pflicht” die Menschheit vor “unsagbarem Leiden” zu warnen. Investigative Journalisten alternativer Medien nahmen die Liste genau unter die Lupe. Und siehe da, die meisten Merkmale der klassischen “Fake News” scheinen mehr als erfüllt worden zu sein. 

Die von tendenziösen Medienhäusern so sehr gehypten Faktenchecker scheinen wieder einmal geschlafen zu haben. Fake News findet man immer nur beim politischen Gegner, im eigenen Haus einmal nachzusehen fördert die Karriere nicht. Tatsächlich aber ist der Aufruf der Wissenschaftler vielfach problematisch. Wissenschaft folgt nicht ideologischen Mehrheiten sondern beweisbaren Wahrheiten. Das Magazin “cicero.de” schreibt von einem “Tiefschlag für die Glaubwürdigkeit der Forschung und der Medien”.

Dreiste Lügen, von niemandem hinterfragt

Dabei listet man eine Reihe von dreisten Lügen auf, auch wenn man sie höflich als “inhaltliche Mängel” tituliert. So behaupten die 11.000, der Wald auf der Welt wäre zurückgegangen. Das Gegenteil ist der Fall, wie sogar die Vereinten Nationen im laufenden Jahr zugeben mussten. Nachdem die CO2-Werte weltweit angeblich zunehmen würden, ist dies biochemisch auch nur logisch, denn Pflanzen gedeihen bei guter CO2-Versorgung besonders gut. Weiters wurde behauptet, Umwelt und Wetterkatastrophen hätten zugenommen. Auch diese Aussage ist ebenso frei erfunden und statistisch nicht beweisbar.

In Wirklichkeit handelt es sich beim Manifest der 11.000 um einen ideologischen Forderungskatalog in Kombination mit Panikmache. Die Ernährung der Menschheit solle auf Pflanzen umgestellt werden, die Weltbevölkerung müsse “stabilisiert, idealerweise reduziert werden”.

Die Professoren Micky Maus und Dumble Dore für Reduktion der Weltbevölkerung

Da wundert man sich wenig, dass von den meisten “Wissenschaftlern”, welche von “Qualitätsmedien” völlig unkritisch an prominentester Stelle ihrer Publikationen zitiert werden, bei genauerer Prüfung wenig übrig bleibt. Der Appell wurde unter anderem von “Micky Maus” und “Dumble Dore” unterschrieben. “Als ich die 11.000 Unterzeichner von Wissenschaftlern untersuchte, die einen Klimanotfall deklarierten, fand ich einen bestimmten Professor Micky Mouse, Institut für Blinde, Namibia. Es scheint, dass in diese Umfrage genauso viel Qualitätskontrolle eingeflossen ist wie in die Klimawissenschaft.”, erklärte der australische Wissenschaftler Marc Hendrickx.

Internationale Journalisten weisen darauf hin, dass der Appell der 11.000 derselbe Text ist, der im Jahr 2017 bereits mit angeblich 15.000 Unterschriften veröffentlicht wurde. Wohin inzwischen 4.000 Unterstützer verschwunden sind, lässt sich nicht erklären. Es drängt sich aber der Verdacht auf, dass auch viele von ihnen mit Klimawissenschaft nichts zu tun hatten.

Deutschland: Nur 6 von 873 Unterzeichnern sind Klimaforscher

Ein kanadischer Journalist prüfte die Liste der vermeintlichen Wissenschaftler aus seinem Land und fand darin “wissenschaftliche Experten” für “Romantik” oder “Wiedergeburt” sowie eine Reihe möglicherweise gekaufter Titel. Der Diplomingenieur Alexander Dellwo analysierte die Liste der deutschen Wissenschaftler und kam zu dem Schluss, dass von 873 vermeintlichen Akademikern aus Deutschland ganze sechs nachweislich aus dem Fachgebiet der Klimaforschung stammen. Bei den anderen handelte es sich um Zoologen, Historiker, Mediziner und dergleichen.

Axel Bojanowski führte in Cicero folgerichtig aus: Eine moralische Pflicht der Wissenschaft gibt es nicht. Das Gegenteil ist richtig: Politische Forderungen vergiften die Wissenschaft. Wissenschaft sollte ausschließlich der Wahrheitsfindung dienen, nicht der Mehrheitsfindung.

Liste der 11.000 Klimawissenschaftler wohl ein Fake TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel