Menasse hasst FPÖ, will eigene Asyl-Städte bauen

Werbung

Fragwürdiger Traum von Multikulti

Menasse hasst FPÖ, will eigene Asyl-Städte bauen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Robert Menasse hasst die FPÖ leidenschaftlich. Millionen Hofer-Wähler bezeichnete er im zurückliegenden Präsidentschaftswahlkampf lapidar als „Nazis, Faschisten oder Idioten“.

Mehr Herz hat der Schriftsteller für Flüchtlinge aus aller Welt. Denen möchte er etwa Bauland und ganze Städte schenken, damit diese in Europa eine neue Heimat finden können. So könnten dann bei uns Städte wie „Neu-Damakus“ oder „Neu-Aleppo“ entstehen, sinniert Menasse. In seinem Artikel, der in der Monatszeitung Le Monde diplomatique erschienen ist, attestiert er Menschen, die sich für sichere Staatsgrenzen aussprechen, sogar Schizophrenie.

Fragwürdiger Multikulti-Traum

Menasse erzählt weiter von seinem Multikulti-Traum: „Die Neuankömmlinge kümmern sich dann um sich selbst, ganz entsprechend ihrer Kultur, Küchen, Musik und ihrer gesellschaftlichen Strukturen. Sie bauen in Europa ihre Städte wieder auf, ihre Plätze, ihre Schulen, ihre Theater, ihre Krankenhäuser, ihre Radiostationen und ihre Zeitungen.“

Integration nicht notwendig

Statt einer lästigen „Leitkultur“ solle es „Bürgerrechte für alle“ geben. Und: „Wir verzichten auf Integration.“ Arrogant betont zudem er: „Europa ist groß (und demnächst leer) genug, um ein Dutzend Städte und mehr für Neuankömmlinge aufzubauen.“

An skurrilen Pamphlet schrieb auch Ulrike Guérot mit. Sie ist Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems und bekannt für ihr seltsames Bild von Europa.

Ungebildete Stimmberechtigte

In einer ARD-Diskussionsrunde im Dezember 2016 beschwerte sie Guérot über ungebildete Stimmberechtigten würden plump in die FPÖ-Wählerfalle tappen. Innenminister Wolfgang Sobotka, der in der Diskussion ebenfalls zu Gast war, nahm die österreichischen Wähler jedoch in Schutz und verteidigte sie gegen Guérots Anschuldigungen.

Menasse hasst FPÖ, will eigene Asyl-Städte bauen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel