Mit diesem Steuertrick presst uns das Finanzamt aus!

Mit diesem Steuertrick presst uns das Finanzamt aus!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Dass es eine Steuerreform gab, scheint sich bei der Finanzverwaltung noch nicht herumgesprochen zu haben.

Denn deren Vorauszahlungsbescheide 2016, die die ohnehin schon bis an die Grenze der Belastbarkeit ausgequetschten Bürger erhalten, negieren die seit Jahresbeginn gültigen niedrigen Steuersätze, weil als Basis für die Berechnung der Einkommenssteuer das Ergebnis des Vorjahres herangezogen wird.

Kleinverdiener werden ausgequetscht

So erhalten Tausende von Steuerzahlern heuer überhöhte Vorschreibungen. Der zu viel einbezahlte Betrag wird zwar beim späteren Steuerausgleich wieder gutgeschrieben, erläutern Steuerberater, doch die enormen Zinsgewinne aus der Summe der erhöhten Vorschreibungen streift die Finanzverwaltung beziehungsweise der Staat ein – zu Lasten der Kleinverdiener.

Der Fiskus streift die Zinsen ein

Denn diese bekommen das Retourgeld nur unverzinst zurück. Betroffen von den überhöhten Vorauszahlungsbescheiden sind vor allem Arbeitnehmer oder Pensionisten mit mehr oder weniger kleineren Zusatzverdiensten oder mehreren Dienstverhältnissen, die sich im Steuerrecht nicht gut auskennen oder auch keine Steuerberater beschäftigen.

Antrag einreichen – weniger zahlen!

Doch einfach hinnehmen müssen die Steuerzahler die hohem Vorschreibungen nicht, heißt es dazu aus der Finanzverwaltung, die auch darauf hinweist, dass die Basis der Berechnung für die Vorauszahlung die Steuerschuld der vergangenen Jahre sei, was vom EDV-System faktisch automatisch ausgedruckt wird. Aber alle Betroffenen können formlos einen Antrag auf Herabsetzung der Vorauszahlung beim zuständigen Finanzamt einbringen.

++++

Diesen Termin sollten Sie nicht verpassen: Der „Wochenblick“ lädt am 22. September in Wels zu einer Podiumsdiskussion mit hochrangigen Sicherheitsexperten aus Polizei- und Militärkreisen! Das Thema: „Terrorgefahr: Sind wir die Nächsten?“.

Notstandsgesetz ist Augenauswischerei 1

Mit diesem Steuertrick presst uns das Finanzamt aus! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel