Neue Asylkrise kommt: Migrantenansturm auf Griechenland!

Werbung

Werbung

Türkei-Deal hält nicht

Neue Asylkrise kommt: Migrantenansturm auf Griechenland!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Seit Jahresbeginn haben die griechischen Behörden 150.000 neu über die Türkei ankommende Migranten registriert. Viermal mehr als vor einem Jahr. Der EU-Türkei-Deal läuft nicht so richtig.

Ein Bericht von Kornelia Kirchweger

In Italien explodieren seit 2015 Asylanträge junger afrikanischer Männer. EU-Außenministerin Federica Mogherini will die Migrationsströme in die EU legalisieren.

Türkei nimmt Flüchtlinge nicht zurück

Der EU-Türkei-Deal gilt seit März 2016. Obwohl die Asyl-Unterkünfte in Griechenland heillos überfüllt sind, wurden bisher nur 1.400 Menschen in die Türkei zurückgebracht. „Zu wenig Personal“, heißt es dort.

Umgekehrt nahm die EU aber bisher rund fünfmal so viele Migranten auf. Vor allem Deutschland. Bundeskanzlerin Angela Merkel holt bis zu 500 Menschen monatlich per Direktflug ins Land.

Auch das ist noch zu wenig – vor der deutschen Botschaft in Athen forderten kürzlich laut Medienberichten rund 150 Migranten: „Mama Merkel, mach die Türen auf“. Sie wollen eine Familienzusammenführung innerhalb von maximal sechs Monaten.

migranten italien asylbewerber magda beretta
Italienische Bürgermeister warnen eindringlich vor der Aufnahme neuer Migranten, ihre Gemeinden sind längst überfordert. Im Bild: Bürgermeisterin Magda Beretta von der Gemeinde Senago (Großraum Mailand). Der “Wochenblick” hat mit ihr exklusiv über die Asyl-Krise und die dramatischen Folgen gesprochen.

Italien überfordert

Seit 2015 steigen in Italien die Asylanträge um jährlich rund 45 Prozent. Der Großteil sind junge Männer aus Afrika. 205.000 Migranten werden offiziell in fast der Hälfte der rund 8.000 Gemeinden in Italien betreut.

Obwohl der EU-Türkei-Deal nicht funktioniert, will Merkel ähnliche Abkommen mit nordafrikanischen Ländern. Erste Wirkungen zeigt hingegen die Kooperation der italienischen Marine mit Libyen.

Im Mai und Juni nutzten jeweils mehr als 20.000 Migranten die Route über das Mittelmeer. Diese Zahl ging in den Folgemonaten deutlich zurück, weil viele schon innerhalb der 12-Meilen-Zone aufgegriffen und zurück nach Libyen gebracht wurden.

Neue Asylkrise kommt: Migrantenansturm auf Griechenland! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel