Neue Schlepperroute bringt Spanien in Bedrängnis

Werbung

50.000 warten auf Überfahrt

Neue Schlepperroute bringt Spanien in Bedrängnis

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Lediglich 14 Kilometer sind es von Marokkos Küste bis zum Spanischen Urlaubsort Tarifa. Der Bürgermeister der Ortschaft befürchtet, dass seine Region zu einem „neuen Lampedusa“ wird, denn seit Italien keine Migranten aus Afrika mehr aufnimmt, versuchen diese über Gibraltar Europa zu erreichen.

In den vergangenen Wochen kamen bereits rund 1.300 Afrikaner an Land. Die spanische Polizei schätzt, dass weitere 50.000 auf die Überfahrt warten. 600 Migranten stürmten vergangenen Donnerstag gewaltsam den Grenzzaun der spanischen Exklave Ceuta, wodurch sie sich bereits auf spanischem Territorium befinden.

Neue Schlepperroute bringt Spanien in Bedrängnis TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 1 Tagen, 6 Stunden, 21 Minuten
vor 1 Tagen, 21 Stunden, 8 Minuten
vor 1 Tagen, 21 Stunden, 32 Minuten