„Neue Willkommenskultur“: Bitte nicht schon wieder!

Werbung

Werbung

Forderung von IV-Mann

„Neue Willkommenskultur“: Bitte nicht schon wieder!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Geht das jetzt wieder los? „Wir brauchen eine neue Willkommenskultur“ appellierte Christoph Neumayer, der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), dieser Tage via „Kurier“ an die Leser.

Ein Kommentar von „Wochenblick“-Chefredakteur Kurt Guggenbichler

Zwar meint er damit eine Willkommenskultur für Fachkräfte, doch das macht die Sache nicht besser. Wie stellt sich Neumayer das eigentlich vor? Sollen diese Fachkräfte herbeigeklatscht werden? Oder will er diese Fachkräfte unter den bereits vorhandenen Zuwanderern suchen?

Qualifizierte Zuwanderung?

Dass er daraus in großer Zahl jenes Personal schöpfen könnte, mit dem die freien Stellen in unserem Land besetzt werden könnten, darf bezweifelt werden. Deshalb hält Neumayer eine Gesamtstrategie für qualifizierte Zuwanderung auch für dringend erforderlich wie er im Interview betont. Eine Gesamtstrategie für ein qualifiziertes österreichisches Bildungssystem (plus qualifizierter Umsetzung) wäre freilich noch wichtiger.

Aber vielleicht hätte man schon bei den großen Einwanderungswellen der letzten Jahre auf das generelle und unkontrollierte Durchwinken verzichten sollen, um stattdessen schon beim Grenzübertritt darauf zu schauen, wen wir da ins Land lassen: Einen echter Flüchtling im Sinne der Genfer Konvention oder einen qualifizierten Migranten. Deren Anzahl hätte mich brennend interessiert.

„Neue Willkommenskultur“: Bitte nicht schon wieder! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel