Polizei warnt: Frauen sollen nicht mehr alleine joggen!

Polizei warnt: Frauen sollen nicht mehr alleine joggen!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Am helllichten Tag wurde eine junge Frau in einem Park brutal vergewaltigt und dabei so heftig ins Gesicht geschlagen, dass sie notoperiert werden musste. Der Täter wurde von dem Opfer als Südländer beschrieben.

Ein Kommentar von Nicole di Bernardo

Es soll sich laut Medienberichten um einen Serientäter “südländischen Typs” handeln. Der Polizeisprecher der sächsischen Stadt Leipzig, in der sich der Vorfall ereignete, mahnte darauf hin zu erhöhter Vorsicht.

“Immer einen Blick zurück werfen”

Er riet Frauen nicht mehr alleine joggen zu gehen und stets wachsam zu sein. „Es wäre besser, zu zweit joggen zu gehen oder zumindest zu schauen, ob immer jemand anders irgendwo in der Nähe ist.“ Beim Überholen sollten Jogger immer einen Blick zurück werfen, um sicherzustellen, dass man nicht von hinten angegriffen wird“, betonte der Polizeisprecher.

Offizielle Statistik vorgestellt: Jeden Tag neun Sex-Attacken durch Ausländer!
Zahlreiche Vergewaltigungen erschütterten in den vergangenen Monaten auch Österreich. / Foto Sirene: Fotolia, Bildgigant / Symbolfoto Vergewaltigung: Fotolia, Antonioguillem / Bildkomposition “Wochenblick”

Angst und Pfefferspray ständiger Begleiter

Was sich im ersten Moment anhört wie ein schlechter Scherz, scheint jedoch nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich trauriger Alltag zu werden.

Denn auch hierzulande (“Wochenblick” berichtete jüngst über eine Vergewaltigung durch einen Asylwerber in Linz) liest man immer öfter in den sozialen Netzwerken Berichte von Frauen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Auch ich gehe nur mehr bei Tageslicht und an gut frequentierten Wegstrecken laufen und trotzdem sind die Angst und ein Pfefferspray meine ständigen Begleiter.

Vergewaltiger kommen über offene Grenzen

Was mich daran jedoch am meisten wütend macht ist, dass man wieder einmal nicht die Umstände, die zu dieser traurigen Wandlung unserer Gesellschaft geführt haben, hinterfragt – nämlich die Masseneinwanderung aus Kulturen, die Frauen missachten und brutal behandeln. Stattdessen werden lieber gut gemeinte Ratschläge verteilt, die wieder zu einer Täter-Opfer Umkehr führen werden.

Denn wer in Zukunft alleine joggen geht, muss sich dann wahrscheinlich den Vorwurf gefallen lassen gegen die notwendigen Vorkehrungen der Polizei gehandelt zu haben. Ich jedoch erwarte mir von den verantwortlichen Politikern, dass sie anstatt mich einzusperren, mir als Frau jenen Schutz wieder geben, der mir zusteht.

Ich will mich wieder frei bewegen können!

Mein Wunsch ist es mich wieder frei bewegen zu können, ohne bei jedem Schritt über die möglicherweise schrecklichen Konsequenzen nachdenken zu müssen.

Ich möchte alleine auf die Straße gehen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, weil ich den Anweisungen der Exekutive nicht Folge geleistet habe und ich erwarte mir, dass diese Freiheit und Sicherheit, die in einer westlichen modernen Welt Standard sein sollten, für alle Frauen Europas besteht!

++++
“JOURNALISTEN PACKEN AUS: Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen” – das neue Standardwerk zu den dreisten Lügen der Mainstream-Medien. Jetzt bestellen!

Anschober unterstützt Gartel-Freunde in ganz OÖ

Polizei warnt: Frauen sollen nicht mehr alleine joggen! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 12 Stunden, 23 Minuten