Silvester 2018: Diese Randale werden von den meisten Medien vertuscht

Werbung

Werbung

Schweigen zu Sex-Attacken durch Afghanen

Silvester 2018: Diese Randale werden von den meisten Medien vertuscht

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

In der Rückschau auf die Silvesternacht 2018/19 wurden die ausgelassenen Stunden vor allem in Deutschland als weitestgehend harmlos dargestellt. Ein Blick in vereinzelte Regionalmedien zeigt indes: Mainstream-Medien verschweigen Attacken.

So berichtet lediglich die örtliche Regionalpresse von brutalen Sex-Attacken, zu denen es während der Silvesternacht in der westdeutschen Stadt Osnabrück kam.

Minderjährige Mädchen sexuell belästigt

Aus einer etwa zehnköpfigen Gruppe von Personen unterschiedlicher Nationalität soll es in der Großen Straße laut Zeugenaussagen Übergriffe auf zwei minderjährige Mädchen gegeben haben.

Wie die „Osnabrücker Zeitung“ berichtet, sollen sie gegen ihren Willen geküsst und angefasst worden sein.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 01/2019, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!

Silvester 2018: Diese Randale werden von den meisten Medien vertuscht TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel