“Statt Grüne Alternative müsste es Grüne Naive heißen”

Herbert Kickls knackige Rede beim FPÖ-Neujahrstreffen

“Statt Grüne Alternative müsste es Grüne Naive heißen”

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Die FPÖ ist am Samstag im burgenländischen Oberwart bei ihrem Neujahrstreffen ins politische Jahr 2020 gestartet. Das Burgenland ist nicht nur das Heimatbundesland von FPÖ-Chef Norbert Hofer, sondern es finden dort in zwei Wochen auch Landtagswahlen statt. Wie in all den Jahren bei FPÖ-Neujahrstreffen gewohnt, gab es eine volle Messehalle (mehr als 2.000 Besucher), gute Stimmung und musikalische Unterstützung von der John-Otti-Band.

Klubobmann Herbert Kickl fand deutliche Worte. Gleich am Beginn seiner Rede merkte er sarkastisch an, dass er sich an Sebastian Kurz erinnert fühlte, als die John-Otti-Band „Du hast mich tausendmal belogen“ spielte. Die ÖVP stehe für Arroganz und Selbstgefälligkeit, Österreichs Herzlungenmaschine sei fest in schwarzer Hand.

Zum Innenministerium und seinen jetzigen ÖVP-Minister Karl Nehammer fiel Kickl ein Reim ein: „Es braucht dort keinen Nehammer, sondern einen Dampfhammer!“ Mit einem weiteren Reim „würdigte“ Kickl auch die Grünen: „Statt Grüne Alternative müsste es Grüne Naive heißen!“ Dass Werner Kogler zur Angelobung ohne Krawatte gekommen war, kommentierte der FPÖ-Klubobmann wie folgt: „Ich habe gedacht, er kommt ohne Hose, so sehr haben ihn die Schwarzen ausgezogen!“

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

“Statt Grüne Alternative müsste es Grüne Naive heißen” TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel