Steiermark-Wahl: Schickhofer Rücktritt nach SPÖ-Wahldebakel

Werbung

Werbung

SPÖ-Chef übernimmt Verantwortung

Steiermark-Wahl: Schickhofer Rücktritt nach SPÖ-Wahldebakel

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Der steirische SPÖ-Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer gab heute bekannt, dass er mit sofortiger Wirkung alle landes- und bundespolitischen Parteifunktionen zurücklegen werde.

Die SPÖ hatte bei der gestrigen Landtagswahl in der Steiermark das historisch schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte eingefahren (22,9 Prozent). Schickhofer werde zudem kein Landtagsmandat annehmen. Die Geschäfte wird Jörg Leichtfried, der Stellvertreter von Pamela Rendi-Wagner im SPÖ-Parlamentsklub, übernehmen.

Sparkurs bei SPÖ angesagt

Bei der SPÖ hängt nach dem vernichtendem Ergebnis auf in finanzieller Hinsicht der Haussegen schief. Morgen soll bereits eine Betriebsversammlung in der Bundesgeschäftsstelle stattfinden. Mitarbeiter der Parteizentrale werden dabei über einen Sparkurs informiert.

Steiermark-Wahl: Schickhofer Rücktritt nach SPÖ-Wahldebakel TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel