Streit um Wahlkampfslogan: Kurz spricht unsere Sprache nicht

Werbung

Werbung

KurtsMitteilung

Streit um Wahlkampfslogan: Kurz spricht unsere Sprache nicht

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Ob die Wahlplakate wirklich ihr Geld wert sind, wage ich zu bezweifeln. Dennoch scheint keine Partei darauf verzichten zu wollen und so versuchen eben alle, auf Plakatwänden einen möglichst überzeugenden Eindruck zu machen. Was aber, wenn zwei verschiedene Parteien mit dem selben Slogan Wähler zu ködern versuchen?

Ein Kommentar von Kurt Guggenbichler

“Einer, der unsere Sprache spricht”

Dann wird die ganze Sache peinlich, weil sich nun beide Parteien beschuldigen, vom jeweils anderen abgekupfert zu haben wie man gerade im aktuellen Fall zwischen ÖVP und FPÖ miterleben kann. Dementsprechend steigt der Erregungspegel der veröffentlichten Meinung. Konkret geht es um den Slogan „Einer, der unsere Sprache spricht“, mit dem sowohl Sebastian Kurz affichiert wurde als auch Herbert Kickl.

Sebastian Kurz als Wendehals

Wer habe da nun beim wem geklaut lautet nun die anscheinend so überwichtige Frage für alle Mainstream-Medien. Aber die viel entscheidendere Frage ist doch eher die, wer diesen Slogan am glaubwürdigsten verkörpert! Wem traut man am ehesten zu, unsere Sprache zu sprechen? Ich traue mich zu wetten: Wendehals Sebastian Kurz ist es nicht!

Fadenscheinige Ausrede von ÖVP-Nehammer

Da schon Jörg Haider 1999 mit diesem Slogan geworben hat, darf getrost davon ausgegangen werden, dass die ÖVP abgekupfert hat. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, wenn die ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer nun betont, dass die Schwarzen mit ihrem aktuellen Plakat zuerst in der Druckerei waren.

Streit um Wahlkampfslogan: Kurz spricht unsere Sprache nicht TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel