Studie: Elektro-Autos nicht klimafreundlich

Werbung

Keine positive CO₂-Bilanz

Studie: Elektro-Autos nicht klimafreundlich

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Eine Studie des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) kommt zu dem Schluss, dass der klimafreundliche Schein bei E-Autos trügerisch ist. Von Politik und Klimaschützern als Null-Emissionsfahrzeuge gelobt und gefördert, liegt der Teufel, wie so oft, im Detail.

„Die Studie belegt, dass es hinsichtlich der CO₂-Bilanz von Autos mit Batterieantrieb erhebliche Missverständnisse gibt. Die CO₂-Bilanz von Elektroautos ist keineswegs grundsätzlich besser als die CO₂-Bilanz von Autos mit Verbrennungsmotor“, sagte VDI-Präsident Volker Kefer dem „Handelsblatt“. Denn solange Batterien für E-Autos in Ländern mit einem hohen Kohlestromanteil – wie etwa China – produziert werden, seien Autos mit Verbrennungsmotoren „mit deutlichem Abstand die klima­freundlichere Wahl“. Hinzu kommt zudem, dass es bisher keine brauchbaren Konzepte für das Recycling der Batterien gibt – auch dies verschlechtert die Klimabilanz der gehypten Elektrofahrzeuge zusätzlich.

Studie: Elektro-Autos nicht klimafreundlich TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel