Studie: Knapp fünf Millionen Migranten illegal in Europa

Werbung

Pew-Institut

Studie: Knapp fünf Millionen Migranten illegal in Europa

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Laut Schätzungen des Pew Forschungs-Institutes lebten 2017 zwischen 3,9 Millionen und 4,8 Millionen Migranten illegal in Europa. Sie waren zum Großteil ab 2015 nach Europa gekommen. 65 Prozent davon sind männlich und unter 35 Jahren. Sie machen rund 1 Prozent der Gesamtbevölkerung der 28 EU-Staaten und vier EFTA-Staaten (500 Millionen Menschen) aus. 2016 erreicht diese Zahl einen Spitzenwert von 5,3 Millionen.

Ein Bericht von Kornelia Kirchweger

Ein Viertel davon wartet auf Asylbescheid

In diesen Schätzungen sind auch die zumeist illegal eingereisten Migranten enthalten, die Asyl beantragten und auf ihren Bescheid warten. Ihr Anteil macht 20-24 Prozent aus. Sie sind zwar bis zu ihrem Bescheid legal im Wohnsitzland. Da die meisten davon aber illegal einreisten, geht das Pew-Institut von vielen abgelehnten Anträgen aus.

Dunkelziffer dürfte viel höher sein

In der Praxis ist das in Europa dann so: es gibt vielfach Einsprüche, deren Erledigung jahrelang dauern kann. Abschiebungen können vielfach aus Menschenrechtsgründen nicht erfolgen. Diese Leute gelten dann als „subisidiär Schutzberechtigte“. Droht eine Abschiebung, oder gibt es eine Aufforderung das Land zu verlassen, tauchen viele Betroffene unter. Diese Dunkelziffer von illegal in Europa lebender Migranten zu schätzen, ist fast unmöglich. Dazu kommen jene, die von Menschenhändlern nach Europa gebracht werden und unter – häufig unsagbaren Bedingungen – schwarz arbeiten (müssen).

Wer ist ein illegaler Migrant?

Das Pew-Institut zählt dazu jene Personen, die ohne Aufenthaltserlaubnis in ihrem Wohnsitzland leben und nicht Staatsbürger eines EU- oder EFTA-Landes sind. In den meisten Fällen kamen diese unbefugt ins Land, hatten das Visum überschritten, waren nach Aufforderung nicht ausgereist oder hatten ihre Abschiebung vorübergehend ausgesetzt. Pew zählt dazu auch die Kinder der illegal in einem Land lebenden Personen. Denn vielfach gibt es keine automatische Staatsbürgerschaft aufgrund der Geburt in einem Land. Ebenso in den Schätzungen enthalten sind Asylwerber, die auf ihren Bescheid warten.

Fast die Hälfte in Deutschland und Großbritannien

Laut Pew entfielen 2017 auf Deutschland und Großbritannien fast die Hälfte der geschätzten, illegal in Europa lebenden Migranten.

Die Zahl für Deutschland wird auf 700.000 Personen geschätzt, ohne Asylwerber, die auf ihren Bescheid warten. In Großbritannien sind es laut Pew mit Stand 2017 zwischen 800.000 bis zu 1,2 Mio Personen. Hier sind die auf ihren Bescheid wartenden Asylwerber inkludiert.

In Italien schätzt Pew diese Zahl für 2017 auf 500.000 bis 700.000 Personen – inklusive Asylwerber, die auf ihren Bescheid warten. Für Frankreich auf 300.000 bis 400.000 Personen, inklusive rund 38.000 Asylwerber, deren Bescheid noch ausständig ist.

Studie: Knapp fünf Millionen Migranten illegal in Europa TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 8 Stunden, 7 Minuten
vor 15 Stunden, 7 Minuten