UN-Bericht: Weltweit mehr als 70 Millionen Flüchtlinge

Alarm!

UN-Bericht: Weltweit mehr als 70 Millionen Flüchtlinge

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Zahl der Flüchtlinge verdoppelt. Mehr als 70 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg, Hunger oder Verfolgung. Viele von ihnen sind Binnenflüchtlinge oder finden Zuflucht in den Nachbarländern. Doch eine Frage ist offen: Wie viele wollen nach Europa? 

Laut UN-Bericht stammen zwei Drittel der 70 Millionen Flüchtlinge aus fünf Ländern: Syrien, Afghanistan, Südsudan, Burma und Somalia. Mehr als 41 Millionen sind Binnenvertriebene, also Menschen, die innerhalb ihres Heimatlandes geflüchtete sind. In Österreich geht die Zahl der Asylwerber zurück. Im Jahr 2018 waren es etwa noch 13.700 Anträge. Damit befinden sich die Flüchtlingszahlen auf einem ähnlichen Niveau, wie noch vor zehn Jahren. Rund 593.800 Flüchtlinge konnten in ihre Heimat zurückkehren, während etwa 62.600 die Staatsbürgerschaft ihres Gastlandes verliehen bekamen.

UNHCR unzufrieden mit Resettlement-Projekt

Das UN-Flüchtlingswerk zeigt sich mit der Umsetzung des Resettlement-Projektes (Umsiedlung) unzufrieden. Weniger als Sieben Prozent der Menschen, die besonderen Schutz benötigen, würden einen Resettlement-Platz bekommen. Das waren letztes Jahr 92.400 Flüchtlinge.

UN-Bericht: Weltweit mehr als 70 Millionen Flüchtlinge TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel