VdB akzeptiert nicht alle gewählten Politiker

Werbung

Werbung

Bundespräsident schlägt um sich

VdB akzeptiert nicht alle gewählten Politiker

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Die links-grüne heimische Künstlerschickeria, die im Vorjahr Alexander van der Bellen ins Amt des Bundespräsidenten gehievt hat, kann stolz auf ihre Leistung sein…

Ein Kommentar von Chefredakteur Kurt Guggenbichler

Denn nun erweist sich ihr protegierter Hofer-Gegenentwurf als das, was dessen Gegner stets von Van der Bellen sagten, nämlich, dass dieser kein Bundespräsident aller Österreicher sei.

Grüne Seilschaften wichtiger?

Aus diesem Grund waren viele auch gegen seine Wahl!

Van der Bellen bestreitet den Vorwurf natürlich, vermag aber nur schwer zu verbergen, dass er sich noch immer mehr seinen alten grünen Seilschaften verpflichtet fühlt als allen Menschen unseres Landes.

Vor ausländischen Diplomaten

Wie sonst ist seine ohne zwingende Not erfolgte Aussage vor ausländischen Diplomaten zu werten, denen Van der Bellen erklärte, welche Freiheitlichen er gewiss nicht zu Ministern ernennen würde (“Wochenblick” berichtete).

Dabei ist ihm noch gar kein diesbezüglicher Vorschlag unterbreitet worden, weil die türkis-blauen Koalitionsverhandlungen noch laufen.

Warum rügt VdB Kurz und Strache?

Die Koalitionsverhandler haben auch noch jede Menge zu besprechen, dennoch glaubt der Bundespräsident zu wissen, dass es die falschen Themen sind, über die die Akteure von ÖVP und FPÖ reden. Weswegen er sie auch prompt dafür rügte.

Dass Van der Bellen dies im Ausland tat, während eines Staatsbesuchs im Vatikan, wird ihm von vielen Österreichern verübelt und als Hochverrat an ihrem Land und seinen gewählten Politikern ausgelegt.

Besser mit dem Hund spazieren gehen

So ein Verhalten ist eines Staatsoberhauptes jedenfalls nicht würdig. Abgesehen davon, geht es Van der Bellen auch nichts an, worüber Kurz und Strache reden, um eine Regierungsbildung zu erreichen.

Vielleicht sollte der 73-jährige Präsident wieder einmal seinen Hund am Ballhausplatz spazieren führen, um einen klareren Kopf zu bekommen!

VdB akzeptiert nicht alle gewählten Politiker TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel