Van der Bellen: Am Morgen zuerst Sudoku, rauchen und Kaffee trinken

Werbung

Werbung

Kritik an Trump und Orbán-Regierung

Van der Bellen: Am Morgen zuerst Sudoku, rauchen und Kaffee trinken

Am 12. März besuchte unser Bundespräsident den Wiener Altwarenmarkt "MA 48-Tandler", bestaunte dort offenbar einen Espressokocher.
[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

In einem Interview mit der deutschen Tageszeitung „Die Welt“ informiert unser Bundespräsident Alexander Van der Bellen unter anderem über seine Morgenrituale. Zugleich übt er teils sehr scharfe Kritik am US-Präsidenten Donald Trump und der ungarischen Regierung.

„Ich trinke einen Kaffee, rauche eine Zigarette und löse dann etwa 15 Minuten lang Sudoku-Rätsel. Das fördert gleich am Morgen die Konzentration. Dann bin ich fit für den Tag“, erklärte Van der Bellen gegenüber Journalisten.

VdB äußert Bedenken zu Innenminister Kickl (FPÖ)

Zudem betonte er, offiziell ein harmonisches Verhältnis zur österreichischen Regierung zu pflegen. Doch VdB äußerte im gleichen Interview auch öffentlich Bedenken hinsichtlich der von Innenminister Kickl (FPÖ) angestrebten Sicherungshaft für gefährliche Asylwerber. Auch an Ungarn ließ VdB wenig gutes Haar: „Die Situation in Ungarn ist mit Blick auf die Freiheit von Wissenschaft und Medien tatsächlich problematisch.“ Zudem warnte er vor allzuviel Hörigkeit gegenüber Trump.

Van der Bellen: Am Morgen zuerst Sudoku, rauchen und Kaffee trinken TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 17 Stunden, 30 Minuten