Warum dürfen wir kein Schnitzel haben?

Werbung

Warum dürfen wir kein Schnitzel haben?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Ein Kommentar von Nicole Di Bernardo

Ein berühmtes Zitat von Johann Wolfgang von Goethe lautet: ,,Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.’’ Was derzeit jedoch in Österreich passiert, scheint das absolute Gegenteil davon zu sein.

Unsere Gesellschaft erfährt heutzutage eine gezwungene Veränderung, die von jenen ausgeht, die sich unserer bisherigen Lebensweise nicht anpassen wollen. Im Islam ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten. Aus Rücksicht auf dieses religiöse Gebot wird inzwischen auch im christlichen geprägten Österreich in einigen öffentlichen Einrichtungen auf dessen Verwendung verzichtet.

Argument unlogisch

Zuletzt wurde ein Fall an einer Linzer Schule bekannt, in der es schon seit drei Jahren kein Schweinefleisch mehr am Menüplan gibt (Wochenblick berichtete). Die Begründung des Direktors Peter Bersenkowitsch, der meinte an seiner Schule werde kein Schweinefleisch serviert, weil es aus praktischen Gründen nur ein Menü gibt, dass jeder essen kann, ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar. Wie würde er dann damit umgehen, wenn plötzlich ein Veganer vor seinem Büro steht und sein Recht einfordert auf alle tierischen Produkte zu verzichten?

Mangelnder Integrationswille

Oder was wäre wenn ein Hindu, bei dem die Kuh als heilig gilt, sich weigert Rindfleisch zu essen? Kommt er da nicht in ein moralisches und organisatorisches Dilemma? Die Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang stellt ist was diese ,,kleinen Gefälligkeiten’’, wie dies von vielen Linken leichtfertig bezeichnet werden, für unsere Zukunft bedeuten? Wo beginnt der ,,gute Wille’’ und wo endet das freundliche Entgegenkommen gegenüber jenen, die scheinbar nicht bereit sind, sich angemessen in die bestehende Gesellschaft zu integrieren?

Unsere Regeln nicht für Fremde ändern

Ich verlange nicht von Muslimen Schweinefleisch zu essen, jedoch finde ich es bedenklich, wenn Regeln geändert werden, nur weil einige laut genug dagegen aufbegehren. Von Menschen, die Österreich als ihre Heimat gewählt haben, erwarte ich mir auch, dass sie bereit sind vorhandene Strukturen zu akzeptieren.

++++

„JOURNALISTEN PACKEN AUS: Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen“ – das neue Standardwerk zu den dreisten Lügen der Mainstream-Medien. Jetzt bestellen!

Anschober unterstützt Gartel-Freunde in ganz OÖ

Warum dürfen wir kein Schnitzel haben? TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel