Weidel in Bozen: AfD knüpft jetzt Kontakte nach Südtirol

Werbung

Werbung

„Sehr interessanter Besuch“

Weidel in Bozen: AfD knüpft jetzt Kontakte nach Südtirol

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Die AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat ihren Sommerurlaub genutzt, um dem Südtiroler Landtag in Bozen einen Besuch abzustatten. Dort führte sie am 1. August ausführliche Gespräche mit der Fraktionsvorsitzenden der Südtiroler Partei “Die Freiheitlichen” Ulli Mair, Ehrenobmann Pius Leitner und dem freiheitlichen Landtagsabgeordneten Sigmar Stocker. Brisant: Offenbar streben beide Parteien eine engere Zusammenarbeit an.

Die Co-Vorsitzende der größten Oppositionspartei im Deutschen Bundestag befand sich zu diesem Zeitpunkt gerade im Sommerurlaub in Südtirol – blieb aber auch dort politisch aktiv. „Für mich war der Besuch sehr interessant und aufschlussreich”, verriet Weidel dem “Wochenblick”.

Top-Themen Einwanderung und Regierungswechsel

Die bekannte Politikerin der rechts-patriotischen AfD-Partei betont: “Die Südtiroler Freiheitlichen leisten seit Jahrzehnten hervorragende Arbeit für Ihre Heimat und haben schon viele Höhen und Tiefen erfolgreich überstanden. Deshalb freue ich mich, wenn wir weiter in einem guten Austausch bleiben. Für die Landtagswahl am 21. Oktober drücke ich den Freiheitlichen fest die Daumen.” Zu den Top-Themen der Gespräche gehörten insbesondere die aktuelle Einwanderungspolitik in Europa sowie die Regierungswechsel in Rom und Wien.

“Die ÖVP-FPÖ-Koalition in Wien ist aktuell ein Schrittmacher für realistische und vernünftige Politik in Europa. Eine verkrustete Große Koalition konnte aufgebrochen werden”, hatte Weidel bereits gegenüber dem “Wochenblick” im großen Exklusiv-Interview unterstrichen.

südtirol ulli mair alice weidel
Mair kündigte bereits an, dass es unter Umständen einen Wahlkampfauftritt Weidels im von der Asyl-Krise ebenso betroffenen Südtirol geben könnte.

Wahlkampf-Auftritt in Südtirol?

Ebenso Thema: Der sowohl von Politikern der FPÖ als auch einigen Vertretern der ÖVP unterstützte, österreichisch-italienische Doppelpass für Südtiroler. Mair, mit der “Wochenblick” bereits ein ausführliches Interview geführt hat, betonte zudem gegenüber “UnserTirol24”, dass auch ein unterstützender Wahlkampf-Auftritt Weidels bei den Südtiroler Freiheitlichen nicht ausgeschlossen sei. Dieser könnte heuer im Herbst realisiert werden – am 21. Oktober finden in Südtirol Landtagswahlen statt.

Weidel in Bozen: AfD knüpft jetzt Kontakte nach Südtirol TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel