Wie ein deutscher „Blauschopf“ die EU-Wahl manipulierte

Werbung

Werbung

Seiberts Chefsache

Wie ein deutscher „Blauschopf“ die EU-Wahl manipulierte

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Kennen Sie Rezo? Nein? Das ist das Pseudonym eines jungen Mannes, der die EU-Wahl in Deutschland mitentschieden hat! Der 26-jährige Internet-Aktivist aus Deutschland hat in einem Video auf der sozialen Plattform YouTube mit der Kanzerlinnen-Partei CDU abgerechnet.

Ein Kommentar von Christian Seibert

„Die Zerstörung der CDU“

Der Beitrag, der den bezeichnenden Namen „Die Zerstörung der CDU“ trägt, wurde mehr als zwölf Millionen Mal aufgerufen. Wenn Sie jetzt denken mögen, dass nun endlich ein junger Mensch mit der Migrationspolitik der deutschen Kanzlerin aufräumen würde, dann muss ich Ihre Euphorie umgehend bremsen. Der Jüngling mit markantem blauen Haarschopf kritisiert die „Christdemokraten“, die wie alle anderen „konservativen“ Kräfte mitteleuropäischer Prägung in den vergangenen Jahren weit nach links gerückt sind, nämlich dafür, dass die Partei zu wenig links sei.

Ja, richtig gelesen! Ein Punkt, den der Internet-Aktivist bemängelt, ist die angebliche ungleiche Chancenverteilung zwischen Deutschen und Migranten im Bildungssystem. Was klingt wie allseits bekanntes links-liberales Standardrepertoire, hat seit dieser Wahl eine neue Dimension erreicht. So genannte „Influencer“, also junge Video-Aktivisten im Internet, nehmen sich vermehrt politischen Themen an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bisher bereits 13 Millionen Aufrufe

Ihre Beiträge werden zig-millionenfach geklickt. Im politischen Berlin ist nach dem schlechten Abschneiden der ehemaligen Volksparteien bereits vom „Rezo-Effekt“ die Rede. Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer kündigte an, „Regeln“ für die jungen Blogger aufstellen zu wollen und erntete dafür zurecht einen Zensur-Vorwurf. Die deutsche Politik hat noch keine Antwort auf das neue Phänomen gefunden.

Rezo scheint seiner (vielleicht auch zugedachten) Rolle jedenfalls gerecht zu werden. Die Mehrheit der deutschen Jugendlichen denkt und wählt wie er. 34 Prozent der unter 25-jährigen Wahlberechtigten in Deutschland haben „grün“ gewählt. Das zeigt auf, dass die Früchte des links-liberalen Bildungssystems nun endgültig gereift sind – und das Phänomen Rezo ein Sinnbild dessen ist…

Wie ein deutscher „Blauschopf“ die EU-Wahl manipulierte TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel