Wien, Halle: Muslime beten jetzt auf offener Straße!

Wien, Halle: Muslime beten jetzt auf offener Straße!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Auf Youtube sorgt jetzt ein Video aus der deutschen Stadt Halle für reichlich Wirbel. Zu sehen sind dort hunderte Muslime, die mutmaßlich im Stadtteil Halle-Neustadt den Beginn des islamischen Opferfestes am 1. September begehen.

Einige Nutzer bestätigen die Authentizität des Videos, auch Merkmale der Umgebung weisen auf eine Stadt in Deutschland hin. So ist u.a. die großflächige Außenwerbung einer deutschen Wohngesellschaft im Video deutlich zu sehen.

Islam-Parole “Allahu Akbar” zu hören

Während des gemeinsamen Gebets erschallt immer wieder die Islam-Parole “Allahu Akbar” im Areal, die Menge der Betenden scheint kein Ende zu nehmen. Besonders schockiert zeigen sich Nutzer darüber, dass das muslimische Massen-Gebet mitten in einem Wohngebiet stattfindet:

https://www.youtube.com/watch?v=DO3Q6ztg21w

Während viele Nutzer aus Deutschland sich empört oder erschrocken zeigen, reagieren andere mit bitterer Ironie…

Nutzer: Klarer Beleg für Islamisierung!

So zitiert einer der Youtuber den aktuellen Wahlkampf-Slogan der umstrittenen deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel:

 

Wien, Halle: Muslime beten jetzt auf offener Straße! 1
Fotos: Screenshots youtube.com

Ein anderer hingegen spielt auf die Mainstream-Parole an, es gebe “keine Islamisierung” in Deutschland:

Wien, Halle: Muslime beten jetzt auf offener Straße!Dass das vorliegende Video einen neuen Trend unter den in Deutschland lebenden Muslimen zeigt, gilt indes als unbestritten. Denn bisher fanden die Islam-Gebete vor allem in geschlossenen Räumlichkeiten statt.

Wenig Rücksichtnahme auf Anwohner

Inzwischen scheint sich aber – auch infolge der massiven Masseneinwanderung seit 2015 – das öffentliche Beten durchzusetzen. Bereits zuvor kam es zu ähnlichen Phänomenen, darunter auch in Dortmund. Oft wird dabei wenig Rücksicht auf das Ruhebedürfnis und Wohlempfinden der Anwohner genommen.

Aus Großbritannien sind solche öffentlichen Massen-Gebete bereits seit vielen Jahren bekannt. In Paris musste das Beten auf offener Straße am Freitag sogar verboten werden, wie Medien berichteten!

Ähnliches Phänomen in österreichischen Städten

Auch Österreich bleibt bei dieser von vielen Bürgern mit Sorge betrachteten Entwicklung nicht unbehelligt. So finden sich u.a. in Linz, Graz und Wien verstärkt Muslime alleine auf der Straße ein, um ihr Islam-Gebet zu verrichten.

Besonders in Wien erfreut sich das Beten auf offener Straße unter Muslimen zunehmender Beliebtheit. Ein “Wochenblick”-Leser ließ unserer Zeitung ein aktuelles Foto zukommen, das auf der Mariahilfer Strasse in Wien aufgenommen wurde.

Foto zeigt Trend auf

Dort ist ein Muslim zu sehen, der in unmittelbarer Nähe einer Kirche seinen Teppich ausgerollt hat und sein Gebet verrichtet:

Wien, Halle: Muslime beten jetzt auf offener Straße! 2
Foto: Privat

++++
“JOURNALISTEN PACKEN AUS: Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen” – das neue Standardwerk zu den dreisten Lügen der Mainstream-Medien. Jetzt bestellen!

Anschober unterstützt Gartel-Freunde in ganz OÖ

Wien, Halle: Muslime beten jetzt auf offener Straße! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel