Zwischen Haid und Sattledt: Tempo 140 wird getestet

Werbung

Für besseren Verkehrsfluss

Zwischen Haid und Sattledt: Tempo 140 wird getestet

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Auf der Westautobahn A1 wird ab 1. August das Pilotprojekt des Infrastukturministeriums unter Minister Norbert Hofer (FPÖ) getestet. Konkret handelt es sich um den Abschnitt zwischen Haid und Sattledt. Das neue Tempolimit wird zudem zwischen Melk und Oed in Niederösterreich getestet.

Die Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h soll den Verkehrsfluss verbessern und gilt auch nur bei optimalen Straßenverhältnissen.

Pilotprojekt startet in OÖ

Gelten wird die Höchstgeschwindigkeit in Fahrtrichtung Salzburg vom “Puckinger Berg” bis vor die Ausfahrt Sattledt und in Fahrtrichtung Wien ab der Auffahrt Sattledt bis zum Beginn der Überkopfanzeigen für den Großraum Linz.

Das Projekt wurde von Minister Hofer gemeinsam mit Verkehrsexperten intensivst geplant. Die Strecke wurde auf Grund der entsprechenden Werte in den Punkten Kurvenradien, Gefälle und Sichtweiten ausgesucht.
[huge_it_maps id=”123″]

Nur zwischen 5 und 22 Uhr

Zu den Auswirkungen dieses Pilotprojektes wird es detaillierte Vorher-Nachher-Untersuchungen geben. Der Schwerpunkt der Untersuchungen liegt neben der Verkehrssicherheit und der gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeit, auch in den Punkten Luftgüte und Lärm. Um in Bezug auf eventuelle Lärmbelästigungen auf Nummer sicher zu gehen, gilt das Tempo 140 km/h nur zwischen 5 und 22 Uhr.

Illegale Migranten sollen als Schülerlotsen eingesetzt werden
Günther Steinkellner freut sich über die eingerichtete Teststrecke.

 

OÖ-Landesrat erfreut

“Ich begrüße diese Maßnahme von Bundesminister Hofer, die 140 km/h- Geschwindigkeitsbeschränkung im ausgewählten Bereich auf der Westautobahn in Oberösterreich testen zu lassen”, zeigt sich Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) über die Testung der Höchstgeschwindigkeit auf Oberösterreichs Straßen erfreut.

“Die Straßeninfrastruktur und die Automobiltechnologie haben sich seit der Einführung der Tempolimits massiv weiterentwickelt und verbessert. Es ist daher im Hinblick auf gut ausgebaute, 6-streifige Autobahnen, unter Berücksichtigung des technologischen Fortschritts vertretbar, bei entsprechendem Verkehrsaufkommen auch schneller fahren zu können. Mit dieser Maßnahme wird bei den KFZ-Lenkern die Akzeptanz für abgestimmte Geschwindigkeitsbeschränkungen steigen”, betont der Landesrat.

Zwischen Haid und Sattledt: Tempo 140 wird getestet TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel