Auf Twitter gab es wegen eines Witzes des deutschen Comiczeichners Ralph Ruthe einigen Wirbel.

Ruthe teilte einen Link mit Billigflügen in das zentralamerikanische Land Nicaragua und bezeichnete die iranischstämmige Fernsehmoderatorin Enissa Amani als „Komikerin“.

Werbung

Auswanderung nach Nicaragua

Nutzer beklagten Rassismus. Davor hatten Amani und die Spiegel-Journalistin Anja Rützel einen Clinch ausgefochten. Letztere hatte die Umsetzung der Ankündigung von Amani gefordert, dass diese nach Nicaragua auswandern würde, wenn sie in der Presse noch einmal als „Komikerin“ bezeichnet werden würde. Nach 47 Sekunden löschte Ruthe wieder den Tweet, da dieser missverstanden werden konnte. Ein Nutzer teilte ihn per Screenshot wieder und unterstellte Ruthe, in „guter, alter NPD-Manier“ einen „guten Heimflug“ gewünscht zu haben.