Professor DDr. Haditsch liefert mit seinem YouTube Video einen umfassenden Überblick über den internationalen Wissensstand zum Covid-19 Virus. Im Unterschied zum hauptsächlich aus Mathematikern bestehenden Beraterteam der Bundesregierung ist Haditsch als Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie genau in seinem Metier. Sein Fazit: Covid-19 ist gefährlich, aber die Maßnahmen sind irrational überzogen. Vielen Entscheidungen der Regierung widerspricht er vehement – er sieht massiven Kollateralschaden für die Wirtschaft. 

Hilft das Händewaschen? Helfen Grenzschließungen? Welche Diagnosemöglichkeiten gibt es? Woher kommt das Virus? Wie ernst zu nehmend sind die tagtäglich veröffentlichten Daten? Wie verläuft die Krankheit? Weshalb sterben in Ländern wie Italien so viele Menschen? Wie steht es um den oft bemühten Vergleich mit der Virusgrippe?

Faktenbasierte, wissenschaftliche Aufklärung

Diese und andere Fragen klärt der erfahrene Professor, dessen etwa 18-minütiges Video wir jedem Bürger ans Herz legen wollen, der sich faktenbasiert informieren möchte. Martin Haditsch gilt als erste Anlaufstelle für Medienanfragen zu Viren oder Reisemedizin in Oberösterreich. Der Leiter des Travelmed Centers in Leonding berät oft und gerne alle möglichen Stellen im In- und Ausland.

Maßnahmen irrational überzogen

Haditsch warnt in seiner Zusammenfassung vor kaum wiedergutzumachenden Kollateralschäden für die Wirtschaft. Viele Maßnahmen, die in Österreich getroffen wurden, erscheinen ihm überzogen zu sein. Mit wissenschaftlich sattelfesten Argumenten erklärt er, wo diese oder andere Maßnahmen ergriffen wurden und welche davon sich in der Praxis als wirksam erwiesen haben.