Ein 65-jähriger Welser wurde am Montagabend auf dem Linzer Hauptbahnhof Opfer einer rumänischen Diebsbande. Die Verdächtigen Rumänen konnten kurz darauf von der Polizei festgenommen werden.

Der 65-Jährige war kurz nach 20 Uhr zur Polizeiinspektion Hauptbahnhof gekommen und hatte angezeigt, dass er soeben vor dem Bahnhofsgebäude von einer Bande bestohlen worden sei. Er erklärte, dass sich die drei Verdächtigen noch in der Nähe aufhalten würden…

Drei Täter konnten verhaftet werden

Polizisten gelang es dann auch die drei Rumänen – einen 28-Jährigen, einen 14-Jährigen und eine 16-Jährige – zu stellen. Bei der 16-Jährigen wurde Bargeld gefunden und sichergestellt.

Auch ein weiteres Opfer meldete sich

Noch während der Anzeigenaufnahme meldete sich eine weitere Geschädigte, eine 26-Jährige aus Traun. Wie sich herausstellte, hatten die Verdächtigen beide Opfer angebettelt und bedrängt. Dabei soll der 14-Jährige das Geld gestohlen und an seine Komplizen weitergegeben haben. Die Rumänen wurden vorläufig festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Linz gebracht.