Zum zweiten Mal innerhalb von nur zwei Wochen konnte die Linzer Polizei eine geplante Massenschlägerei zwischen Jugendlichen verhindern. Diesmal sollte der Kampf bei der Linzer Eisdisco stattfinden.

Von Jugendkontaktbeamten der Polizei Linz konnte im Zusammenwirken mit der Direktion der Neuen Mittelschule Diesterweg in Linz in Erfahrung gebracht werden, dass ein neuerlicher größerer Raufhandel unter Jugendlichen geplant war.

Auch Aslywerber unter den Schlägern

Es wurde mitgeteilt, dass die Teilnehmer mit Elektroschockern, Messern und Schlagketten bewaffnet sein würden. Es handelte sich bei ihnen um Personen mit verschiedene Staatsbürgerschaften, teilweise auch Asylwerber.