IS-Terror in Tirol: Türkin überfährt Cobra-Mann

Werbung

Werbung

Anschlag vereitelt

IS-Terror in Tirol: Türkin überfährt Cobra-Mann

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Werbung

Horror-Tat in Tirol: Im beschaulichen 1.300-Seelen-Bergdorf Sellrain fuhr eine türkischstämmige Frau am heutigen Samstag einen Polizisten der Elite-Einheit “Cobra” nieder. Auslöser dafür war wohl ein Zugriff, der sich gegen ihren Sohn richtete. Dieser soll Medienberichten zufolge ein fanatischer Unterstützer der islamistischen Terrormiliz “Islamischer Staat” (IS) sein. Der Beamte wurde schwer verletzt.

Islamist drohte Polizeibeamten mit dem Tod

Der 18-jährige Islamist hielt das Internet für einen rechtsfreien Raum. In sozialen Foren fantasierte er über Angriffe auf heimische Polizei-Inspektionen. Dabei sprach er auch mutmaßliche Terrorgelüste aus: “Ich werde Beamten den Kopf abschneiden!” Auf seine Spur kam nicht der von Nehammer scheinbar endgültig zu Tode reformierte heimische Verfassungsschutz, der sich im Vorfeld des islamistischen Anschlags in Wien 2020 peinliche Ermittlungspannen leistete. Kein Wunder: Dessen neuer Chef Omar Haijawi-Pirchner hält nämlich friedliche Demonstranten für die “größte Bedrohung der Republik”…

Der ursprüngliche Tipp kam von einem ausländischen Geheimdienst. Immerhin schritt die Direktion Nachrichtendienst und Staatsschutz (DNS) diesmal sofort ein und leitete Ermittlungen ein. An deren Ende stand eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft. Durchführen sollten dies Beamten der Spezialeinheit “Cobra”, bei der zwei Beamten zuletzt wegen eines Alko-Unfalls nach einem Umtrunk bei der Kanzler-Gattin unnötig in Verruf geriet. Die Tiroler Kollegen schritten schwer bewaffnet ans Werk. Sie umstellten das Auto, in dem der Verdächtige uns seine Mutter saßen.

Mutter des Verdächtigen stieg aufs Gas

Doch die türkischstämmige Frau dachte gar nicht daran, sich der Staatsmacht zu fügen. Sie stieg kurzerhand aufs Gas und fuhrt einen der Beamten nieder. Dieser wurde bei der Irrsinns-Tat schwer verletzt. In der Folge der versuchten Amokfahrt wurde der Islamist und seine Mutter überwältigt. Die weiteren Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) lobte die länderübergreifende Zusammenarbeit. Dem verletzten Beamten wünschte er eine rasche Genesung.

Sellrain befindet sich im Bezirk Innsbruck-Land. Als Bürgermeister fungiert seit 2010 der Tiroler SPÖ-Chef Georg Dornauer.

Das könnte Sie auch interessieren:
IS-Terror in Tirol: Türkin überfährt Cobra-Mann TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel