Mit einer nägelbewehrten Latte Griff der Pakistani im Mai dieses Jahres den CDU-Mann an.

Im baden-württembergischen Tuttlingen prügelte ein 48-Jähriger, bereits abgelehnter Asylbewerber aus Pakistan, auf einen CDU-Politiker (55) ein. Der rabiate Illegale ging dabei mit einer mit Nägeln und Schrauben gespickten Dachlatte auf den Sozialdezernent des Landratsamts, Bernd Mager, los und verletzte diesen im Gesicht.

Wie die „Bild-Zeitung“ berichtet, randalierte Said K., der seit Oktober 2015 im Tuttlinger Flüchtlingsheim lebt und dessen Asylantrag bereits im Februar 2016 abgelehnt wurde, bereits zuvor im Gebäude der Behörde, wo er einen Computer zerstörte und eine Scheibe zerschlug.

Er wurde schon öfters straffällig

Der CDU-Politiker beobachtete vom Fenster seines Büros aus, wie der irre Migrant vor dem Landratsamt mit einer Dachlatte auf die Motorhaube einer Autofahrerin einprügelte. Bernd Mager lief daraufhin auf die Straße um den Pakistaner zu konfrontieren und ihn zu beruhigen -vergeblich! Der abgelehnte Asylbewerber ging daraufhin auch auf den Politiker los und traf ihn mit der Dachlatte im Gesicht. Dem CDU-Mann gelang es aber schließlich doch, den amtsbekannten Flüchtling zu überwältigen. Polizeibeamte nahmen ihn schließlich in Gewahrsam.

Dem 55-jährigen Merkel-Politiker selbst ist der abgelehnte Asylbewerber schon länger bekannt. Der Mann sei schon mehrfach straffällig geworden und verbrachte auch schon einige Nächte in einer psychiatrischen Klinik. Doch obwohl sein Antrag auf Asyl schon abgelehnt wurde, konnte Said K. bislang nicht abgeschoben werden. Bernd Mager begründet dies gegenüber der „Bild„: „Er kann nicht abgeschoben werden, weil er keinen Pass hat. Die pakistanische Botschaft sagt, dass er frühestens in einem Jahr Papiere bekommt.“

„Tolles Beispiel für Zivilcourage“

Der Justizminister des Landes Baden-Württemberg, Guido Wolf, lobte den Einsatz seines Parteikollegen: „Ein solch beherztes Eingreifen ist ein tolles Beispiel für Zivilcourage. Das verdient höchsten Respekt.“

Gegen den randalierenden Pakistaner wurde indes ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Holzlatten schwer im Trend?

Holzlatten scheinen mittlerweile in der gewaltbereiten Migranten-Szene zu einer „modernen“ und beliebten Waffe geworden zu sein. Schon bei einer Gewaltorgie in Wels im März dieses Jahres und auch zuletzt bei der Massenschlägerei am Linzer Hauptbahnhof, wo sogar eine Pistole gezogen wurde, prügelten sich Flüchtlinge und Asylbewerber mit schweren Latten.