Derzeit macht schon wieder ein ziemlich schräges Video im Netz die Runde. Dort präsentiert sich ein Mann mit Sonnenbrille vor der Wiener Hofburg-Kulisse, er zeigt eine seltsame „Herz-Bombe“!

Das Video wurde bereits am 30. November auf Youtube hochgeladen und wird jetzt in den sozialen Medien verbreitet.

Ganz in Schwarz

Der ganz in Schwarz angezogene Mann erklärt anlässlich der Bundespräsidentenwahl auf Englisch: „Ich bin unschlüssig. Wisst ihr, ich bin hier Gast. Ich bin kanadischer Staatsbürger aber meine Eltern wurden in Österreich geboren und sie haben hier gelebt und haben die Kriegsjahre hier verbracht.“

Er legt nach: „So ist es für mich sehr wichtig, was der Ausgang dieser Präsidentenwahl sein wird. Es gibt so viel Besorgniserregendes auf der ganzen Welt.“ Nach mehr als zwei Minuten öffnet er plötzlich seinen Koffer und präsentiert etwas, das nach einer Bombe aussieht!

Drohung oder geschmackloser Scherz?

Der Titel des Kunstwerkes, das die vermeintliche Bombe offenbar sein soll, lautet: „Lass die Liebe maßgebend sein.“ Der schräge Kanadier droht: „So. Ich werde dies dem neuen Präsidenten Österreichs übergeben – ob er es will oder nicht. Ich denke, er wird es lieben.“ Zudem befinde sich ein Zeitmechanismus in der Bombe. „Und die Zeit läuft. Die Uhr tickt“, betont der Mann.

Ob die Drohung ernstzunehmen ist oder es sich nur um einen geschmacklosen Scherz handelt, bleibt unsicher.

Hier das schräge Video:

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Aktuelle Ausgabe: Unsere schönsten Weihnachtsmärkte