Seit bald einem Jahr wird Österreich von Corona-Schreckensmeldungen heimgesucht. Und fast genauso lange wird die Bevölkerung nun in Geiselhaft gehalten. Die Hauptleidtragenden sind dabei unsere Kinder und Jugendlichen. Einer ganzen Generation wurden seit fast einem Jahr Spiel, Spaß und Sport verwehrt. Die Petition „Kinder brauchen Sport“ appelliert nun an die Regierung, den Kindern ihren Vereinssport und damit ihr Lachen zurückzugeben. 

Österreichs Kinder müssen wegen der Corona-Politik auf die Schule, auf ihre Freunde und auch auf Sport verzichten. So ist auch der Vereinssport nach wie vor auch für die Jüngsten in unserer Gesellschaft untersagt. Und das, obwohl sie Corona-Infektionen in der Regel symptomfrei durchlaufen. Tausenden Kindern, Eltern und Vereinen reicht es jetzt. Sie finden, dass das Kindeswohl von oberster Priorität sein sollte und stehen dagegen auf, dass unseren Kindern nach wie vor der Sport verboten wird.

Dick, depressiv, suizidal

Denn die Kinder werden dick, depressiv und in den schlimmsten Fällen sogar suizidal! So wird in der Petition geschildert: „Eltern berichten uns von der Antriebslosigkeit ihrer Kinder, von Gewichtszunahme, von ‚gar nicht mehr aus dem Haus gehen wollen‘ und sogar von ’nicht mehr leben wollen‘.“

Appell an Regierung

Deswegen appellieren die Unterstützer der Petition an Bundeskanzler Kurz, Vizekanzler Kogler und Gesundheitsminsiter Anschober: „Geben Sie den Sport für den Nachwuchsbereich umgehend frei!“

Auch der kleine Kilian P. aus Oberösterreich möchte endlich wieder ins Fußballtraining:

Denn: „Die Zeit drängt, wir verlieren gerade zehntausende Kinder, die Kollateralschäden der für Kinder nicht verhältnismäßigen Maßnahmen, sind enorm! Es liegen keine faktenbasierten Daten vor, die belegen, dass die sportartüblichen, kurzen Körperkontakte im Freien eine Ansteckungsgefahr darstellen.“, heißt es in der Petition.

Oberösterreich stark vertreten

1140 Vereine unterstützen die Petition österreichweit. Dabei ist auch Oberösterreich sehr stark vertreten: alleine 272 oberösterreichische Vereine sprechen sich für die Öffnung des Vereinssports für Kinder aus. Das Ziel: 40.000 Unterschriften. Und diese sind bald erreicht: bereits 39.785 Österreicher unterstützen das so wichtige Anliegen für unsere Kleinen.