siegfried rauch

Auch wenn er seine Grabstelle schon ausgesucht hatte, wie die deutsche Film- und Fernsehlegende Siegfried Rauch anlässlich seines 85. Geburtstages verriet – dass er es so schnell brauchen würde, konnte er zum Glück nicht wissen. In seinem bayerischen Wohnort Untersöchering ist er am Sonntagabend bei einem Sturz auf der Treppe im Haus der örtlichen Feuerwehr ums Leben gekommen.

Ein Beitrag von Chefredakteur Kurt Guggenbichler


Rauch, der nicht nur ein beliebter Schauspieler, sondern auch noch ein sehr guter Sänger war, ist in der Rolle des TV-Traumschiff-Kapitäns Jakob Paulsen bekannt geworden. Auch als TV-Bergdoktor stand er noch bis ins hohe Alter vor der Kamera. Der schauspielerische Durchbruch ist ihm aber erst als 38jährigen in dem Autorennfahrer-Klassikerfilm „Le Mans“ gelungen.

Arbeit als Pullover-Verkäufer

Zum Glück, denn bis dahin hatte es nicht so recht geklappt mit dem Filmgeschäft wie mir Rauch anlässlich eines Treffens bei einer Feier der Fuschler Hoteliersfamilie Ebener unverblümt erzählte „Ich war schon drauf und dran mit der Schauspielerei aufzuhören“, sinnierte er im Rückblick und zwischen unseren gemeinsamen Gesangspausen.

Denn irgendwann im Verlauf des Abends bei den Ebners hatte sich Rauch eine Gitarre gekrallt und zu singen begonnen, wobei ich ihn stimmlich unterstützte. Zwischen den einzelnen Liedern plauderten wir aber über sein Leben, in dem er sich eine Zeit lang auch als Pullover-Verkäufer verdingen musste, um über die Runden zu kommen. Damals gab es noch keinen TV-Star Rauch.

Freundschaft mit Steve McQueen

„Ich habe Boutiquen beliefert und bin dabei bis Vöcklabruck gefahren“, sagte mir der Mann, der auch einer der besten Freunde von Hollywood-Weltstar Steve McQueen war. Kennengelernt hatten sich die beiden bei den Dreharbeiten zum Film „Le Mans“ und Kumpels sind sie auch bis zu McQueens Tod im Jahr 1980 geblieben.

„Steve war auch der Taufpate meines ältesten Sohnes“, sagte mir Rauch, der Steve McQueen anlässlich eines Besuchs in seinem Haus in Bayern zum Sauerkraut-Fan gemacht hat.

Sauerkraut in die USA geschickt

Seitdem musste er dem Hollywoodstar stets Sauerkraut in die USA schicken. Ein anderer von Rauchs besten Freunden, die bayerische TV-Sportreporter-Ikone Harry Valérien, ist schon vor fünfeinhalb Jahren 88jährig verstorben.