Hunderte Menschen nahmen in Wien vor dem Gebäude der Ärztekammer an einer Solidaritätsdemonstration für kritische Ärzte teil.

Nach der gestrigen Pressekonferenz mit Dr. Peer Eifler, dem Rechtsanwalt Mag. Gerold Beneder und dem Gutachter in Gesundheits- und Sicherheitsangelegenheiten Ing. Dr. Helmut Traindl fanden sich hunderte Menschen vor dem Gebäude der Wiener Ärztekammer in der Weihburggasse 10-12 im ersten Wiener Gemeindebezirk ein.

Gepostet von Edith Brötzner am Donnerstag, 17. September 2020

Dort bekundeten sie ihre Solidarität mit mit den „von der Ärztekammer diskriminierten Ärzten“ Dr. Peer Eifler und Dr. Konstantina Rösch. Eifler war ins Visier der Ärztekammer geraten, weil der Atteste ausstellte, die von Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen befreien. Nun prüft die Ärztekammer den Entzug seiner Zulassung als Arzt. Die Grazer Ärztin Konstantina Rösch wurde wegen ihrer Corona-Kritik bereits von ihrem Arbeitgeber, der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGes) gekündigt und arbeitet nicht mehr im Grazer Landeskrankenhaus.