Zwei sehr junge Asylwerber im Alter von elf und dreizehn Jahren überfielen am Wochenende um 2:00 Uhr früh beim Hauptbahnhof Linz einen 17-Jährigen. Die Migranten täuschten vor, ein Messer zu haben und nahmen ihrem Opfer 20,- Euro ab. Die Jugendlichen wurden kurz nach der Tat von der Polizei gefasst.

Der Überfall ereignete sich beim mittlerweile berühmt-berüchtigten „Kärntner Auge“, dem unterirdischen Durchgang zum Linzer Hauptbahnhof, der seit der Flüchtlingskrise 2015 zu einem wahren Magnet für kriminelle Ausländer geworden ist.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 47/2018, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!