Steyr: Asyl-Familie bekam 5.118 Euro pro Monat 1
Wie der "Wochenblick" im Mai 2016 aufdeckte, kassierte eine Asyl-Familie aus Steyr monatlich 5.118 Euro an Sozialleistungen.

Eine zehnköpfige Familie im Bezirk Steyr hat 2015 monatlich mindestens 5.118,10 Euro an staatlichen Unterstützungen bezogen. Das geht aus einer Zusammenstellung des „Österreichischen Roten Kreuzes hervor“ (ÖRK), die dem „Wochenblick“ zugespielt wurde.

 

Steyr: Asyl-Familie bekam 5.118 Euro pro Monat 2

Die Echtheit des Dokuments vom Juni 2015 wurde unserer Zeitung von einem Sprecher des ÖRK in Oberösterreich bestätigt. Demnach erhielt die offenbar arabischstämmige Familie vom AMS bedarfsorientierte Mindestsicherung in Höhe von 3.783,90 Euro. Hinzu kamen ein Kinderabsetzbetrag sowie eine erhöhte Familienbeihilfe von 1.334,20 Euro. Bei einem weiteren Familienmitglied lief eine Berufung, weil seine erhöhte Familienhilfe nicht bewilligt wurde.

Werbung

Linz: Protestmarsch gegen Kürzung der Mindestsicherung 1

„Als bürokratische Serviceleistung und damit es für die Familie einfacher ist, haben wir dieses Schreiben verfasst und zur Verfügung gestellt“, betonte der ÖRK-Sprecher. Damit sollte der Antrag auf Mindestsicherung und Familienbeihilfe erleichtert werden.

Die schwarz-blaue Landesregierung Oberösterreichs kürzt im Juni die Mindestsicherung. Diese Maßnahme wird von einem Großteil der Bevölkerung begrüßt, naturgemäß gibt es aber auch Gegner. Rot und Grün werden im Landtag dagegen stimmen und demonstrierten erst am Dienstag auf der Linzer Landstraße dagegen.

 

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen? Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

abo wochenblick