steyr überfall ausländerkriminalität raub

Schlimmes Erlebnis für eine 88-jährige Pensionistin in Steyr: Ein bislang unbekannter Täter stieß die Frau am Freitag bei einer Bushaltestelle skrupellos nieder und raubte sie aus. Jetzt liegen die Lichtbilder vom mutmaßlichen Täter vor!

Die Fahndung verlief bisher ergebnislos. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.


Ovales Gesicht, dunkler Teint

Laut der Täterbeschreibung handelt es sich um einen circa 1,70 Meter großen, schlanken Mann mit ovalem Gesicht und dunklem Teint. Er soll kurzes, dunkles sowie zurückgekämmtes Haar besessen haben. Zudem trug er laut Polizei offenbar ein graues Sweatshirt sowie blaugraue Hose mit Streifen und vermutlich Turnschuhe.

Der Mann beobachtete die Bargeldabhebung der Pensionistin, verfolgte sie dann offenbar auf dem Weg zur Bushaltestelle. Gegen 11.20 Uhr stieß der Brutalo-Täter die Pensionistin brutal nieder, raubte sie skrupellos aus! Das gepeinigte Opfer erlitt einen Schock, trug jedoch keine sichtbaren Verletzungen davon. Die Polizei hat Bilder vom mutmaßlichen Täters hier veröffentlicht.

wels kriminalität 2017
Die Welser Kriminalitätsstatistik des vergangenen Jahres zeigt neben den vielen positiven Entwicklungen leider auch ein wenig erfreulicheres Ergebnis: Die Zahl der Drogendelikte stieg nämlich um rund 74 Prozent an.

790 Euro gestohlen

Ohne körperlichen Angriff bestohlen wurde ein 63-Jähriger in Wels. Zwei bislang unbekannte Täterinnen stahlen am Montag gegen 13.10 Uhr dessen Geldbörse – darin befanden sich insgesamt 790 Euro Bargeld! Der Welser hatte den beiden 17- bis 19-Jährigen laut Polizei zuvor die Geldbörse anvertraut, damit sich diese das Wechselgeld selbstständig herausnehmen können.

Der 63-Jährige bemerkte den Diebstahl erst, als er in einem anderen Lokal bezahlen wollte. Laut Täterbeschreibung handelte es sich um zwei junge Frauen mit schwarzen schulterlangen Haaren, die mit schwarzen Blusen bekleidet waren. Beide sollen mit ausländischen Akzent gesprochen haben.