Seit etwa einer Woche blockieren 160 streikende Mitarbeiter das französische Nutella-Werk in der Normandie. Weltweit ist die Fabrik für ein Viertel der Nutella-Produktion zuständig. Da nun die Zutaten versiegen, läuft von den vier Linien nur noch eine mit 20 Prozent Kapazität. Die Produktion des Schokoriegels „Kinder Bueno“ sei bereits eingestellt worden.

Laut der französischen Gewerkschaft „Force Ouvriere“ streiken 160 der 350 Werksarbeiter am Produktionsstandort in Villers-Ecalles. Die Gewerkschaft fordert eine Gehaltserhöhung von 4,5 Prozent und eine einmalige Prämie in Höhe von 900 Euro für jeden Mitarbeiter. Das Werk gehört dem italienischen Süßwarenhersteller Ferrero, an normalen Betriebstagen laufen etwa 600.000 Gläser des Schoko-Brotaufstrichs vom Band.

Werbung

Produktion droht zu erliegen

Das Angebot des Unternehmens wurde von der Gewerkschaft abgelehnt. Jetzt droht die Produktion wegen Verknappung der Zutaten zu erliegen. Im Februar stand die Produktion bereits still, damals sprach Ferrero von „Qualitätsproblemen“.