Dieses Ereignis ließen sich viele Fans des österreichischen Liedermachers Peter Cornelius nicht entgehen: Am Donnerstagabend platzte der Freizeitpark Micheldorf in Oberösterreich aus allen Nähten, die Fans forderten immer wieder „Zugabe“.

Widerständig bleiben

Cornelius begeisterte das Publikum und forderte seine Fans auf „widerstandsfähig“ zu sein, in einer Zeit, wo das manchmal notwendig sei.

Als die Fans stehend Beifall klatschten, rief er ihnen von der Bühne aus noch zu: „Lasst´s euch nix gfallen!“

„Umvolkung“

Im Gegensatz zu den meisten seiner Kollegen fiel Cornelius nie in die Kategorie „Staatskünstler“ und hatte es aufgrund seines großen Erfolges auch gar nie nötig, sich an das linke Establishment anzubiedern.

Cornelius sorgte vor wenigen mit einem „Krone“-Interview für Aufregung, als er u. a. den politisch-unkorrekten Begriff „Umvolkung“ verwendete („Wochenblick“ berichtete).

Zudem kritisierte Cornelius die Gleichmacherei der EU scharf, sprach von einer „Berufsverbrecherbande in Brüssel“.

Echte Freigeister

In der Ausgabe 41/17 hat sich der „Wochenblick“ unter anderem auch ausführlich mit Cornelius und mit anderen mutigen wie freigeistigen Künstlern beschäftigt.