design center
Bei einer Sicherheitsmesse im Linzer Design Center konnten sich Bürger Anfang Oktober darüber informieren, wie man sich am besten vor Einbrechern schützt.

Die Landespolizeidirektion Oberösterreich konnte in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Polizeidienststellen rund 70 Einbrüche in ganz Oberösterreich aufklären. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um drei rumänische Staatsbürger im Alter von 26, 27 und 28 Jahren.

Die Einbrecherbande soll laut Polizei seit September 2017 aktiv gewesen sein.

Sie soll eine Serie von Einbrüchen in Geschäfte, Firmen, Schulen, Kindergärten sowie in Pfarrämter verübt haben.

Seit September aktiv

Die Einbruchsdiebstähle in Pfarrämter hätten im November 2017 dann auch in Richtung Salzburg und Niederösterreich stattgefunden, betont die Polizei!

Die Straftaten erstreckten sich in Oberösterreich beinahe über alle Bezirke. In den meisten Fällen zwängten die Einbrecher Türen und Fenster auf und verursachten dabei erheblichen Sachschaden.

Auf frischer Tat ertappt

In der Nacht zum 20. November 2017 ist es Beamten der Diebstahlsgruppe des LKA OÖ in Zusammenarbeit mit der EGS Oberösterreich gelungen, die drei rumänische Staatsbürger nach Ausführung von zwei Einbruchsdiebstählen in Pfarrämter in Groß Gerungs und Sandl festzunehmen.

Das Diebesgut und das verwendete Tatwerkzeug wurden dabei sichergestellt.

Gesamtschaden ca. 100.000 Euro

Den festgenommenen Personen werden seit September 2017 über 70 Einbruchsstraftaten mit einer Gesamtschadenssumme von ca. 100.000 Euro angelastet.

Sie sind zum Teil geständig und wurden in die Justizanstalt Linz eingeliefert.