Tag 44 – „Es gehört eh viel weniger geschmust?“ Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) hat festgehalten, dass Paare, die sich öffentlich küssen mit Strafen rechnen müssen …

Ein Eintrag ins Tagebuch von René Rabeder

Küssen verboten …

Wissen Sie eigentlich was dieser „Schmu“ bedeutet, der des Schmusens sprachlicher Ursprung ist? „Vorteil“, „unredlicher Gewinn“, auch „Schwindel, Gerede“. Im 18. Jahrhundert machte man den Schmu, wenn man die Unwahrheit sprach. Und damit habe ich meine Überleitung zur Bundesregierung und deren Corona-Maßnahmen auch schon gefunden:

Obwohl am kommenden Wochenende die „Ausgangssperre“ in Österreich ein Ende findet, hat diese Regierung noch lange nicht genug von neuen Verordnungen und Anweisungen. Ein Kuss unter Verliebten ist jetzt tabu, weil verboten. Bussi, lieber Herr Minister! Das ist jetzt wirklich köstlich! Ich dachte mit Ihrem offensichtlichen Scherz über die privaten Treffen, die freilich auch zu Ostern (und sowieso immer) erlaubt gewesen wären, hätten Sie ihr Meisterstück abgeliefert. Aber Sie konnten tatsächlich noch eins draufsetzen.

Wenn am 15. Mai die Gastronomie öffnet und sich beispielsweise all die einsamen Herzen, die sich in Quarantanamo gefunden haben, zum ersten Date treffen, wird als Anstandswauwau die Polizei allgegenwärtig sein. Noch besser sogar: Küssen sei auch in den eigenen vier Wänden untersagt – insofern die Liebenden nicht zusammenleben. Genial!

Fremde Kulturen erleben, ohne zu verreisen

Man muss das alles positiv sehen. Wenn man aufgrund des Virus schon nicht verreisen darf, kann man sich ab jetzt wenigstens hierzulande fühlen, wie in exotischen Ländern. Wie im Iran zum Beispiel. Vielleicht gibt es ja auch bald Stockschläge für Corona-Sünder?

In der deutschen Stadt Leverkusen hat man diese Idee sogar schon noch ein bisschen weitergesponnen. Dort nämlich gilt bald ein drastisches Alkoholverbot. Und im gesamten Stadtgebiet dürfen keine mobilen Musikanlagen mitgeführt, auch keine Musik vom Handy abgespielt werden. Weil das haram ist! Wegen Corona natürlich. Neue Normalität eben …

+ + +

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, könnte Sie auch folgender „Wochenblick Corona-Tagebucheintrag“ interessieren: Hier klicken, um alle Einträge zu sehen!

+ + +