Heute Nachmittag attackierte ein Mann in Hamburg wahllos Menschen in einer Supermarkt-Filiale mit einem Messer. Derzeit spricht die Polizei von einem Toten und mehreren Verletzten.

Ein islamistischer Hintergrund kann aktuell nicht ausgeschlossen werden.

Anti-Terror-Einheit der Polizei im Einsatz

Der Angreifer stach wahllos auf die Kunden in der Edeka-Filiale ein. Um 15:11 gingen etliche Notrufe bei der Hamburger Polizei ein. Kurz darauf beginnt die Suche nach dem Täter, der nach einer halben Stunde gefunden wird und im Polizeiauto wegtransportiert wird. Er wurde unweit vom Tatort ausfindig gemacht und verhaftet.

Zweiter Mann beteiligt?

Jetzt fahndet die Polizei nach einem zweiten Mann. Im Bereich der Fuhlsbütter Straße wurde das Gebiet großräumig abgesperrt.

Noch immer sollen Polizisten mit Maschinengewehren bewaffnet an der Straße stehen und zusätzlich mit einem Polizei-Helikopter nach dem zweiten Täter fahnden.

+++

„JOURNALISTEN PACKEN AUS: Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen“ – das neue Standardwerk zu den dreisten Lügen der Mainstream-Medien. Jetzt bestellen!

Anschober unterstützt Gartel-Freunde in ganz OÖ