Polizei oberösterreich
In vergangener Zeit beschäftigten Somalier immer wieder österreichische Polizei!

Zwei mutmaßliche Araber planten offenbar einen Bombenanschlag in der U-Bahn-Line 1 in Wien. Die Männer unterhielten sich laut Zeugen auf Arabisch, der eine teilte dem anderen mit, dass er „die Bombe auf 5 Minuten“ gestellt hätte.

Zudem führten die beiden Araber laut Polizei einen nicht näher bestimmbaren Koffer mit. Zu dem mutmaßlichen Attentats-Versuch kam es bereits am 17. Juli. Jetzt wurde die Fahndung durch die Wiener Polizei bekannt.

Werbung

Verdächtige geflohen

Die Zeugen verständigten nach dem Verlassen der U-Bahn umgehend über die Stationsaufsicht der Wiener Linien die Polizei. In der Station Reumannplatz wurde schließlich der Zug angehalten. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten keine Gegenstände oder verdächtigen Personen mehr gefunden werden.

Jedoch konnten Fotos einer Überwachungskamera gesichert werden. Dort sind die mutmaßlichen Attentäter zu sehen:

Terror! Araber wollten Bombe im Wiener Zentrum zünden!

Polizei bittet dringend um Hinweise

Die Polizei Wien veröffentlichte folgende Täterbeschreibung:

„Täterbeschreibung 1: männlich, ca. 30-35 Jahre alt, schwarze Haare, Vollbart, vermutlich arabischer Herkunft. Bekleidet mit Baseball-Kappe mit auffälligem X-Emblem, schwarzes T-Shirt, schwarze Hose – trug einen roten Aktenkoffer.

Täterbeschreibung 2: männlich, ca. 50-55 Jahre alt, braune Haare, sprach Arabisch, bekleidet mit blaugrauem T-Shirt und grauer Bermuda-Short. Trug eine schwarze Umhängetasche.“

Werbung
zweitwohnsitz wohnung haus panama finca bayano

Um Zeugen-Hinweise an das Landeskriminalamt Wien (Außenstelle Ost, Telefonnummer 01-31310-62800) wird gebeten.

++++

Achtung! Hundevergifter in Steyr-Land unterwegs 2