Hochkarätig besetzte Info-Veranstaltung +++ freier Eintritt! +++ Mit Podiumsdiskussion +++ Donnerstag, 22.09.2016 ab 19.00 Uhr in Wels

Die Diskussion darüber, ob es auch in Österreich zu Anschlägen kommen könnte, wird öffentlich nicht gerne geführt. Gerade Politik und Medien wollen dieses Thema nicht öffentlich besprechen, weil dies die Leute verunsichern würde, sagen sie. Doch der „Wochenblick“ ist der Meinung: Die Wahrheit ist zumutbar! Die Bürger sind mündig genug und eine breite, ehrlich geführte Diskussion ist notwendig.

Dramatische Veränderung der Sicherheitslage

Wer vor einem Jahr vor den Gefahren der offenen Grenzen gewarnt hat, wurde oft ausgelacht. Heute erklärt Bayerns Innenminister Herrmann ohne Umschweife: „Wir wissen mittlerweile, dass auch der IS diese Sicherheitslücken gezielt genutzt hat, um Attentäter als Flüchtlinge getarnt nach Europa zu schleusen.“ Die Frage, die sich viele Österreicher deshalb stellen: Sind wir die Nächsten?

Der „Wochenblick“ lädt am 22. September in Wels zu einer Podiumsdiskussion mit hochrangigen Sicherheitsexperten aus Polizei- und Militärkreisen ein. Bei diesen „OÖ-Sicherheitsgesprächen“ wird ohne Scheuklappen und Tabus über die aktuelle Bedrohungslage diskutiert werden:

Welche neuen Herausforderungen entstehen durch den internationalen Terrorismus? Welche Rolle spielt die Einwanderung und wie funktioniert der europäische Grenzschutz? Was hätte die EU zu tun, welche Schritte müsste die Bundesregierung setzen und was kann man regional (in Stadt und Land) zur Aufrechterhaltung der Sicherheit beitragen? Dr. Peter Fender (Offiziersgesellschaft Niederösterreich) wird die Sicherheitsgespräche mit einem Impulsreferat eröffnen.

Im Anschluss Podiumsdiskussion mit:

Elmar Podgorschek, Sicherheitslandesrat in Oberösterreich

Franz Gegenleitner, Generalmajor der Polizei

Gerhard Kroiß, Vizebürgermeister und Sicherheitsreferent in Wels

Laila Mirzo, Publizistin und Islam-Expertin

Kurt Guggenbichler, „Wochenblick“-Chefredakteur

Die Veranstaltung findet im Minoritenkloster (Minoritenplatz 4, 4600 Wels) statt. Beginn ist 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Diese hochbrisante Diskussion sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

++++

Diesen Termin sollten Sie nicht verpassen: Der „Wochenblick“ lädt am 22. September in Wels zu einer Podiumsdiskussion mit hochrangigen Sicherheitsexperten aus Polizei- und Militärkreisen! Das Thema: „Terrorgefahr: Sind wir die Nächsten?“.
Totale Dominanz: Groß-Fusion von Bayer und Monsanto 2