In einem Flüchtlingsheim in Tirol soll sich ein 27-jähriger Afghane an einem 13-Jährigen schwer sexuell vergangen haben.

Der 13-jährige afghanische Junge soll am Montag den 27-jährigen Landsmann in seinem Zimmer besucht haben, um sich etwas von ihm auzuleihen. Daraufhin schloss der Mann die Tür ab und verging sich am Buben.

Täter drohte mit Messer

Der 27-Jährige soll den Jungen dabei mit einem Messer bedroht haben. Der 13-Jährige berichtete den Vorfall anschließend seiner Mutter. Diese stattete daraufhin Anzeige.

Die Polizei konnte den verdächtigen Afghanen am Freitag in der Nähe des Flüchtlingsheims festnehmen. Bei der Einvernahme im Landeskriminalamt zeigte  er sich geständig, stritt aber ab, bei der Tat Gewalt angewendet zu haben.

Afghanische Tradition

„Bacha Bazi“ heißt übersetzt Knabenspiel. In Afghanistan sollen solche Praktiken weit verbreitet sein und sogar als Tradition gelten.