Champions League: Volle Last auf Polcanovas Schultern

Richtungsweisend wird die Heimpremiere in der Champions League im Jahr 1 nach Liu Jia sein. Die Tischtennis-Ladies vom zweifachen Champions League-Sieger Froschberg empfangen am Samstag, 21.10. im Sportpark Lissfeld (16:00 Uhr) Cartagena (Spa).

Das erste Spiel bei Bursa (Tür) hatten die Linzerinnen hauchdünn mit 2:3 verloren, erhielten aber allergrößte Hochachtung von den Medien, da sich Sofia Polcanova und Co. trotz des Abganges der Ex-Europameisterin Liu Jia derart stark präsentierten.


Die volle Last auf Polcanovas Schultern

Erneut in der Form ihres Lebens agierte dabei die 23-Jährige Polcanova, die nach 9:1 Siegen bei der Mannschafts-EM und Doppel-Bronze Nr. 3 bei den Austrian Open in Linz in der Champions League Europameisterin Hu Melek bezwingen konnte.

Gegen die Spanierinnen lastet wieder der ganze Druck auf den Schultern der Triple-Staatsmeisterin, die in der Weltrang­liste auf Rang 37 vorstoßen konnte.

Beim ersten Heim-Auftritt nach Liu Jia muss also sie die volle Last tragen. Daneben hofft Froschberg-Boss Günther Renner, dass Zhang Mo ihre Vorjahresleistung wiederholen kann und Linda Bergström und Ho Tintin ihre zuletzt guten Leistungen auch international auf die Platte bringen können.

Übrigens: Ex-Froschberg-Star Liu Jia wurde für den Weltcup nominiert, startet ab 27. Oktober als Nummer zwölf der Setzliste in Kanada.