„Schau Papa, lauter kleine Salzstangerl“, freut sich der kleine Bub in „Waldis Schaubäckerei“, wo er und sein Vater Bäckermeister Christian Waldbauer genau auf die Finger schauen wie schnell und geschickt dieser das Gebäck formt.

Ein Bericht von Kurt Guggenbichler

Werbung

Alles sichtbar

Es ist etwa zehn Uhr morgens und der Laden – eine gut gelungene Mischung aus Kaffeehaus und Bäckerei – im Zentrum des Kurortes von Bad Schallerbach brummt. Es ist Frühstückszeit und alle Tische im Café sind besetzt.

Auch die Gäste, die dort ihre Plätze eingenommen haben, können sehen was Waldbauer an seinem Backtisch im Verkaufsraum der Bäckerei tut.

Anerkennung für Handwerk

Das sei auch Sinn der Sache, sagt er, ohne seine Arbeit zu unterbrechen, denn seit er öffentlich und vor aller Augen Salzstangen, Semmeln und auch Mehlspeisen produziere sei die Anerkennung für sein Handwerk wieder gestiegen.

Immer mehr Kunden, die bei ihren Einkäufen zwangsläufig mitbekommen, was der „Waldi“ macht, stellen auch Fragen, wollen von ihm erfahren wie dieses oder jenes Rezept geht.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter melanie.hanek@wochen-blick.at mit dem Betreff Ausgabe 39/2018, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!