Das Verbot der Demonstration in Innsbruck am heutigen Samstag sowie die Androhung drakonischer Strafen hielten die Menschen nicht auf: Tausende ziehen dort durch die Straßen, fordern „Kurz muss weg!“ und „Friede, Freiheit, keine Diktatur“.

Auf dem Telegram-Kanal von COMPACT ist von 5.000 bis womöglich sogar 10.000 Teilnehmern die Rede. Linke Kanäle wie die „IBK News“ schätzen die Zahlen naturgemäß deutlich geringer. In den sozialen Netzwerken ist von Einkessel-Aktionen der Polizei zu lesen, diese scheitern jedoch. Der Demonstrationszug bewegt sich friedlich durch die Innenstadt und wird dabei von der Polizei begleitet.

Am Landhausplatz findet der Abschluss der Demonstration statt – dort wird „Dem Land Tirol die Treue!“ gesungen. Am 6.3. in Wien bei der Mega-Demonstration wollen die Teilnehmer sich wiedersehen.

Thomas Schaurecker ist vor Ort – auf seiner Facebook-Seite dokumentierte er die Demonstration via Livestream:

Am Ende der Kundgebung kommt es doch noch zu aggressivem Verhalten seitens der Polizei, Beamten gehen brutal einen betagten Herren an. Im folgenden Video von Schaurecker sieht man den Mann am Boden, umzingelt von Polizisten. Mehr zu dem Übergriff lesen Sie in diesem Artikel!