All jene, die sich nun diebisch freuen, dass Trump an Corona erkrankt ist, könnten sich zu früh freuen. Denn wenn Trump rasch gesundet, könnte dies auch das Ende der Pandemie sein.

Ein Gastkommentar von Stefan Magnet

Trump wurde positiv auf CORONA getestet. Und, was Sie jetzt lesen, ist natürlich reine Spekulation. Aber überlegen Sie mal:

Wurde er wie abertausende auch nur positiv getestet, also ohne Symptome, oder ist er wirklich krank? Wir wissen mittlerweile, dass es neben einer ungeheuren Fehlerquote bei den Corona-Tests auch unzählige Positiv-Testung ohne Symptome gibt. Also die Leute sind „Corona positiv“, aber eben keineswegs krank, sondern kerngesund.

WENN Trump nun KRANK ist, wird er wohl der Welt zeigen, dass die Krankheit nicht so schlimm ist wie propagiert. Wie das auch Brasiliens Präsident Bolsonaro nach seiner Krankheit tat: „Wovor habt ihr Angst?“ fragt er nach seiner Genesung. Doch Bolsanaro konnte der Mainstream noch medial vertuschen und ihn (wie seit Beginn) für völlig verrückt erklären. Bolsanaro ist eben ein Spinner. Fertig. So leicht tut sich der mediale Mainstream.

Beim US-Präsidenten hätte eine solche Kommunikation zweifelsohne mehr Gewicht. Und Trump war von Anfang an mehr als skeptisch, kritisierte fundamental die WHO. Und dann könnte dies das Ende für die Pandemie in den USA sein. Und von dort aus bricht der Spuk zusammen… Aber wie gesagt, nur ein Gedankenspiel. Wir werden sehen. Heißer Herbst. Wie angekündigt.