Eine Redakteurin des WDR zeigte auf Twitter brisante Bilder. So blendete das türkische Fernsehen in seinem arabischen Kanal die Reiserouten nach Österreich, Deutschland und Frankreich ein. Scheinbar wurden dabei auch verschiedene Reiserouten erörtert.

Zumindest aus der verbreiteten Grafik ergibt sich nicht, dass den angeblichen Flüchtlingen auch andere Zielländer präsentiert wurden. Ausgehend von der Türkei wurden verschiedene Wege nach Österreich, Deutschland und Frankreich vorgestellt. Dabei ist der Pfeil, der über Bulgarien, Rumänien und Ungarn nach Österreich und nach Deutschland führt am dicksten ausgeführt.

Türkei soll „Flüchtlinge“ zur Weiterreise ermutigen

Was die Türkei mit solchen Infosendungen bezwecken will, ist nicht geklärt. Basierend auf den aktuellen Berichten, dass man speziell Araber, die am türkischen Staatsgebiet Zuflucht gesucht haben, zur Weiterreise nach Europa ermutigen will, ergibt sich aber ein rundes Bild. Es sind auch immer wieder Bilder davon aufgetaucht, dass die Türkei so genannte Flüchtlinge mit Bussen zur Grenze bringt.