Oberösterreich wundert sich über die komische Bodenmarkierung am Pregartner Bahnhof. Auf den ersten Blick sieht es aus als wäre es ein UFO-Landeplatz oder ein aufgemalter Kreisverkehr.

Im Hintergrund sieht man nur Busparkplätze. Selbst profunde Kenner der Straßenverkehrsordnung wissen mit dieser Markierung nicht viel anzufangen. So fragen sich Internetuser amüsiert: „Ist das ein Zebrastreifen den man nie wieder verlassen kann, wenn man ihn betreten hat?“ oder „Wieso hat dieser wichtige Beitrag zur Verkehrssicherheit noch keinen Preis gewonnen?“.

Auf Anfrage wusste die ÖBB vorerst auch nicht Bescheid und geht den mysteriösen Zeichen auf den Grund.

++++

Diesen Termin sollten Sie nicht verpassen: Der „Wochenblick“ lädt am 22. September in Wels zu einer Podiumsdiskussion mit hochrangigen Sicherheitsexperten aus Polizei- und Militärkreisen! Das Thema: „Terrorgefahr: Sind wir die Nächsten?“

Notstandsgesetz ist Augenauswischerei 1